[Zurück] [2015/16] [2014/15] [2013/14] [2012/13] [2011/12] [2010/11] [2009/10] [2008/09]

Spielberichte der Saison 2009/10

09.05.2010:1.Mannschaft gewinnt gegen Annen Rüdinghausen mit 23:22
In unserem letzten Spiel dieser Saison reichte die Leistung gegen den Vorletzten gerade mal zu einem knappen Sieg. Dass die Luft raus war, konnte vor dem Spiel nicht geleugnet werden, aber dass wir in den ersten 30 Minuten so lustlos agierten, wo man sich doch noch mal hätte präsentieren können, war schon erschreckend. In der zweiten Halbzeit zeigte man dann zum Glück, dass man sich der Tatsache bewusst wurde doch die bessere Mannschaft zu sein und mit einem Sieg die Saison beenden wollte. Es ist sicherlich schwer, wenn es um die goldene Ananas geht, aber immerhin kommt auch der eine oder andere treue Zuschauer, der ein gewisses Engagement erwarten darf. Es ging ja noch mal gut und der 19. Sieg in dieser Saison war zum Schluss unter Dach und Fach. Somit schlossen wir als Tabellendritter die Saison ab und können mit dem Gesamtverlauf recht zufrieden sein.

Rückblickend auf die Saison möchte ich sagen, dass wir uns alle einig sind, dass der entscheidende Zeitpunkt, um noch erfolgreicher hätten sein zu können, um den Jahreswechsel herum war. Bis zum Spiel gegen Oespel waren wir ungeschlagener Tabellenführer, was bis dato eine super Leistung war. Leider verloren wir dann gegen besagte Oespeler, dann gegen Brechten und im neuen Jahr mit unserer wahrscheinlich schlechtesten Saisonleistung gegen Dorstfeld. Schon waren wir auf Platz drei abgerutscht. In den folgenden Spielen behaupteten wir uns erneut gegen alle Gegner, vor allem erneut auch gegen alle Aplerbecker Vereine, was ja nicht so einfach ist. Positiv in diesen Wochen war der Wille, uns eine eventuelle Chance, doch noch wieder höher zu klettern ,zumindest erhalten wollten. Erst wieder gegen Oespel, die ja auch letztendlich aufgestiegen sind, gab es die nächste Niederlage. Wie schon geschildert, waren wir nicht schlechter, aber unsere personelle Situation war ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt, wie schon im Winter, denkbar schlecht. So ist es nun einmal gelaufen. Mit 19 Siegen, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 683:591 Toren kann man zufrieden sein. Das es nicht ganz gereicht hat, ist vielleicht auch der zunehmend schlechteren Tainingsbeteiligung in der Rückrunde zuzuschreiben, wo verletzungsbedingte, berufliche und familiäre Gründe aufzuführen sind. Nun wird uns allen sicherlich die Pause, mit einigen Spaßevents, gut tun, um sich körperlich und geistig von der Saison zu erholen und zu regenerieren. Ich möchte mich hiermit bei Euch Spielern, die immer wieder die Knochen hinhalten, sowie für das Engagement der Spielerfrauen und unseren Zuschauern  für die abgelaufene Saison bedanken. Die Idee mit den Sweatshirts war super. Mit dem Wunsch, uns dann mit viel Lust auf Handball, zu einer weiteren Saisonvorbereitung zusammenzufinden (trotz geschlossener Halle in den Ferien) möchte ich Euch sagen: Es macht mir immer Spaß mit Euch Handball zu leben und zu erleben. Mit sportlichen Gruß oder Glückauf Andy Liese

08.05.2010:Damen verlieren gegen TuS Bommern mit 21:23 (13:12)
Diese Niederlage hat uns mal wieder gezeigt, dass wir noch lange nicht soweit sind, beliebig durchwechseln zu können. In den ersten 20 Minuten, mit der üblichen Aufstellung und Spielweise konnten wir einen 3-Tore Vorsprung herausspielen. Dann folgten einige Wechsel und es entstand Unsicherheit auf allen Positionen, die bis zum Schluss anhielt. Trotz der Niederlage bin ich aber zufrieden, da alle ihr bestes gegeben haben. Mit dem erreichten Platz 6 haben wir in der nächsten Saison noch viel Luft nach oben.
Es spielten im Tor: Denise Skiba, Sabrina Hollweg(7), Carina Prassek(5), Stefanie Krings(2), Sabrina Knychalla, Jenifer Scheller(3), Alice Behrens(1), Annika Skiba(1), Laura Marschke, Yvonne Rudack und Kirsten Süßmilch(1). Es fehlte Janine Jäger, Nadine Skiba und Jasmin Lange

02.05.2010:Damen verlieren gegen TV Mengede mit 15:16 (7:9)
Zum letzten Heimspiel der Saison, empfingen die Damen den Tabellenführer aus Mengede. Hoch motiviert und keineswegs bereit sich kampflos zu ergeben, ging es dann in die erste Halbzeit. In dieser machte der starke Rückraum von Mengede den Unterschied aus. Mit ein paar sehenswerten Treffern konnte sich Mengede etwas absetzen, doch Denise Skiba im Tor stellte sich schnell auf diese Würfe ein und hielt uns dann mit ihren Paraden im Spiel. Die zweite Hälfte ging dann mit 8:7 an uns und das war noch schmeichelhaft für Mengede. Alleine die 4 verworfenen Strafwürfe hätten locker ausgereicht, um dieses Spiel zu gewinnen. So steht man am Ende zwar ohne Punkte da aber mit der Erkenntnis, dass unser junges Team schon nach der ersten Saison in der Lage ist, dem souveränen Tabellenführer Paroli zu bieten.
Es spielten im Tor: Denise Skiba, Sabrina Hollweg(7), Carina Prassek(4), Stefanie Krings(1), Sabrina Knychalla(1), Jenifer Scheller(1), Alice Behrens(1), Annika Skiba, Nadine Skiba, Laura Marschke, Jasmin Lange, Yvonne Rudack und Kirsten Süßmilch. Es fehlte Janine Jäger

18.04.2010:1.Mannschaft verliert gegen Oespel-Kley mit 22:27 (12:13)
Im „Spitzenspiel“ unterlagen wir nach einem guten Spiel gegen eine Mannschaft, die sich erst zu Schluss auf Grund ihrer größeren personellen Substanz gegen uns durchsetzen konnte. Dass wir uns einiges vorgenommen hatten zeigten wir von Beginn an und ließen die Oespeler nicht zur Entfaltung kommen. Eine prima Deckungsleistung mit einem gut aufgelegten Dirk Krämer erlaubten dem Tabellenführer gerade Mal 3 Treffer in den ersten 15 Minuten. Dem gegenüber traf Tom Eisenreich nach Belieben, was zu einer 8:3 Führung führte. In der Folge kam Oespel dann doch vermehrt zu Treffern aus dem Rückraum und die ersten Verschleißerscheinungen machten sich bemerkbar. Das Fehlen von Jörg Werning (Innenbandriss Knie) und Markus Bornschein (verhindert), sowie der verletzungsbedingte Ausfall von Martin Runkel (nur noch sporadisch einsetzbar) machte sich nun bemerkbar und Oespel glich zum 8:8 aus. Dann fingen wir uns wieder und zur Halbzeit bei 13:12 führte Oespel nur knapp. Nach der Halbzeit war unsere Deckung zwar zum größten Teil weiter zur Stelle, leider kamen wir nach eroberten Bällen aber dann im Angriff nicht mehr so zum Zuge. Viele „Freie“ wurden vergeben, sowie einige Bälle im Aufbau verschenkt. Bis zum 21:19 hielten wir durch unseren Kampf gut mit, aber um die 50. Min. setzte sich Oespel dann entscheidend auf 25:20 ab. Am Ende eine Niederlage mit der man leben kann. Ich denke wir waren nicht wirklich die schlechtere Mannschaft, die sich teuer verkauft hat und bei besserer Chancenauswertung das Spiel auch durchaus hätte gewinnen können. Insgesamt ein Lob an alle Beteiligten.
Es spielten: Krämer; Wille; Holz,Christian (4); Runkel; Steindorf; Guhr (1);Schröder (1); Glowka (7); Eisenreich (5) ; Zill (4); Holz,Andre Es fehlten: Werning; Bornschein.
Auf diesem Wege Jörg Werning guten Heilungsverlauf für seine Verletzung.

28.03.2010:Damen verlieren gegen ÖSG Viktoria mit 15:18 (8:10)
Die Taktik, ÖSG zu überlaufen ging auf, nur war die Torausbeute an diesem Tag einfach zu schlecht. Wenn man so oft frei vor dem Tor zum Wurf kommt und dabei so wenig trifft, verliert man eben solche Spiele. Wenigstens die Einstellung stimmte und mit dieser schafften wir sogar die 14:13 Führung, nachdem wir bis dahin immer zurück gelegen hatten. Auch wenn diese Niederlage wie schon so viele nicht hätte sein müssen, darf man jetzt den Kopf nicht hängen lassen. Es ist immer noch besser wir verlieren die Spiele selbst, als dass wir uns eingestehen müssten, dem Gegner wirklich unterlegen gewesen zu sein. An den Defiziten die noch vorhanden sind, werden wir weiter arbeiten und dann wird es in er Zukunft solche Niederlagen nicht mehr geben!
Es spielten: Im Tor Kirsten Süßmilch (1.Hz), Denise Skiba (2.Hz), Sabrina Hollweg(7), Carina Prassek(2), Stefanie Krings(2), Alice Behrens(2), Kirsten Süßmilch(1), Nadine Skiba(1), Annika Skiba, Yvonne Rudack, Jasmin Lange, Jennifer Scheller und Laura Marschke. Es fehlten Janine Jäger und Sabrina Knychalla

24.03.2010:3.Mannschaft gewinnt gegen Oespel-Kley VI mit 27:22 (12:7)
Die richtige Mischung macht den Unterschied, die alten Stammspieler mit ihrer Erfahrung und die jungen Spieler mit ihrer Schnelligkeit! Diese explosive Mischung, die sich jetzt auch noch aufeinander eingespielt hat, war auch für Oespel-Kley VI eine Nummer zu groß. Die Jungen (Daniel, Oliver, Marvin und Marcel) liefen immer wieder schnelle Gegenstöße und diese Zeit wurde von den “Alten” zur Regeneration genutzt. So gestärkt konnten sie dann im Spiel “Mann gegen Mann” ihre Stärken ausspielen. Dazu kommt noch ein super Torwart, den man die wiedererlangte Freude am Spiel deutlich anmerkt. In seinem ersten Spiel, fügte sich auch Marcel nahtlos in die Mannschaft ein und konnte einige Treffer zum Sieg beitragen. Wenn diese Mannschaft von Saisonbeginn an zusammen gespielt hätte, wäre ein Aufstieg wohl unvermeidlich gewesen. So aber kann man sich über einen Platz im Mittelfeld freuen und das ist, nach Jahren am Tabellenende ein riesiger Erfolg. Bleibt am Ende mal wieder nur übrig zu sagen:
“Gentleman, es war mir mal wieder eine Ehre mit Ihnen spielen zu dürfen!”
Es spielten: Daniel Schütz im Tor, die “Alten”: Ralf Novy, Klaus Eckert, Axel Gereke, Frank Tost, Dirk Schlesing und die junge Garde: Marco Willkopp, Daniel Fiedler, Oliver Nocon und Marvin Novy

20.03.2010:1.Mannschaft gewinnt gegen ÖSG Viktoria Dortmund mit 29:18 (18:12)
Eine klare Angelegenheit war das Spiel gegen den Tabellenletzten. Von Beginn an konzentriert, setzten wir uns frühzeitig deutlich ab und gingen über 5:2 sogar 10:2 in Führung. Was die Deckung nicht schaffte, klärte Dirk Krämer (12 gehaltene) im Tor.  Leider konnten wir die Souveränität im Vortragen unserer Angriffe nicht dauerhaft umsetzen und wie so oft ließ die Konsequenz auch in der Deckung nach. Viele vergebene Chancen durch überhastetes Spiel ergaben dann ein Halbzeitergebnis von 18:12. In Hälfte zwei konnten wir zwar den Vorsprung auf 23:13 ausbauen, aber letztlich auch, weil Bastian Wille die Leistung von seinem TW - Kumpel noch toppte (17 gehaltene) und kaum zu überwinden war. Das es insgesamt „nur“ 29 Treffer wurden, bei 18 Gegentoren, ist unserer zeitweise zu unsauberen Passweise, aber auch ungenauem Abschluss zuzuschreiben. Erfreulich erneut die Treffsicherheit von Christian und Jörg, aber auch Youngster Andre Holz erzielte drei Treffer aus dem Spiel heraus. Auch Mike Guhr machte wieder eine gute Figur.
Es spielten: Krämer(1.-30.); Wille (31.-60.); Werning (9); Holz, Christian (10); Runkel; Steindorf; Schröder(2); Guhr (4); Eisenreich (1); Holz; Andre (3) Es fehlten: Glowka; Zill; Bornschein
Rückblickend auf das Spiel gegen Bommern (27:22) war der Verlauf ähnlich. Konzentriertes Spiel:  10:6 Führung; Nachlässigkeiten: Ausgleich hinnehmen. So verlief es über weite Strecken, um uns dann glücklicherweise zum Ende hin dann wieder abzusetzen (nach 17:17 erspielten wir eine 23:18 Führung). An diesem Tage war eine weiterer Youngster, Arvid Glowka, einer der Besten.
Wollen wir uns mit weiterem Siegeswillen an die nächsten Aufgaben heranmachen.

21.03.2010:3.Mannschaft gewinnt gegen Oespel-Kley V mit 19:14 (9:4)
Nach Eving-Lindenhorst wurde nun auch der nächste Titelanwärter in die Schranken verwiesen. So langsam entwickelt sich die Dritte zum Favoritenschreck! Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem sehr gut aufgelegten Daniel Schütz im Tor, ließ man dem Gegner keine Chance. Dirk Semmling verwandelte 6 von 6 Strafwürfen und Frank Tost am Kreis war einfach nicht zu halten. Spaß am und nach dem Spiel hatte die 3.Mannschaft ja schon immer, jetzt kommt aber auch noch der Erfolg dazu. Hoffentlich hebt jetzt keiner ab aber da spricht eigentlich schon die natürliche Schwerkraft dagegen ;-).
“Gentleman, es war mir mal wieder eine Ehre mit Ihnen spielen zu dürfen!”
Im Heimspiel, am Mittwoch Abend um 20:15 Uhr gegen Oespel-Kley VI, kann die Mannschaft vor der Osterpause noch einmal bewundert werden und das bei freien Eintritt, wie von offizieller Seite zu hören war!
Es spielten: Daniel Schütz im Tor, Dirk Semmling, Axel Gereke, Frank Tost, Dirk Schlesing, Ralf Novy, Marvin Novy, Marco Willkopp und Daniel Fiedler

21.03.2010:Damen gewinnen gegen Scharnhorst mit 21:15 (11:7)
Die gute Kondition der Mädels war der Schlüssel zum Erfolg. Von der ersten bis zur letzten Minute wurden Tempogegenstöße gelaufen und damit waren die Damen aus Scharnhorst überfordert. Sabrina Hollweg erkämpfte sich viele Bälle in der Abwehr und spielte gute Pässe auf ihre Mitspielerinnen, so dass sich fast jeder auf der Torschützenliste wieder findet. Diesmal waren die Gegenstöße nicht nur erfolgreich, sondern auch besonders schön anzuschauen! An dieser Stelle möchte ich meiner Mannschaft mal ein großes  Lob aussprechen, für die Bereitschaft sich Woche für Woche durch das Lauftraining zu quälen. Das macht mit Sicherheit kein Spaß aber wenn man dann Spiele wie dieses, durch eine bessere Kondition gewinnt, hat es sich wenigstens gelohnt.
Es spielten: Im Tor Kirsten Süßmilch (1.Hz), Denise Skiba (2.Hz), Carina Prassek(8), Sabrina Hollweg(3), Jasmin Lange(3), Annika Skiba(1), Janine Jäger(1), Stefanie Krings(1), Jennifer Scheller(1), Nadine Skiba(1), Sabrina Knychalla(1), Kirsten Süßmilch(1), Alice Behrens, Laura Marschke und es fehlte Yvonne Rudack

21.03.2010:m.B-Jugend gewinnt gegen Annen-Rüdinghausen 25:20 (14:9)
Im letzten Saisonspiel zeigtet unsere Mannschaft ein temporeiches Spiel und deutlichen Siegeswillen. Allen voran Oliver Nocon im Tor, der mit einer Superquote von 55 % gehaltener Bälle seine Vorderleute immer wieder motivierte und nach vorn peitschte. Marcel Köhler ließ sich nicht lange bitten und war mit einer Trefferquote von 85 % überragender Spieler. Sören Muthmann konnte nach seiner langen Verletzungspause wieder mit dabei sein und an seine alte Leistungsstärke anknüpfen. Aber auch die übrigen und vor allen Dingen neuen Mitspieler trugen ihren Anteil zum Sieg bei.
Es spielten: Oliver Nocon (55%), Marcel Köhler (11), Jonas Neukirchen (8), Kevin Stauss (3), Daniel Fiedler (2), Matthias Bürger (1), Kevin Pilarek, Dominik Liskamm, Steven Weinke, Alexander Kuss. gez. Peter Köhler

14.03.2010:3.Mannschaft verliert gegen DJK Komet mit 20:22 (11:7)
Ein starkes Spiel der 3.Mannschaft. Bis kurz vor Schluss lag man immer in Führung und hatte den Gegner eigentlich im Griff. Doch eine einzelne Person schien etwas dagegen zu haben, dass der Sieger Germania-Marterloh heißt!? Es ist zwar immer so, dass man sich am Ende an die eigene Nase fassen muss, denn mit etwas mehr Gelassenheit wären es wahrscheinlich ein paar Zeitstrafen weniger geworden. So aber spielte man immer wieder in Unterzahl und durch die ganze Aufregung ging auch die Treffsicherheit verloren. Sportlich und Moralisch darf man sich zwar als Sieger fühlen, doch dafür gibt es leider keine Punkte. Auch wenn der Sieg mit Punkte schöner gewesen wäre, alle Beteiligten hatten ihren Spaß und keiner hat sich verletzt und das ist doch immer noch das Wichtigste!
Es spielten: Daniel Schütz (TW), Martin Krings(TW), Thomas Kuss, Dirk Schlesing, Axel Gereke, Sascha Galle, Frank Tost, Klaus Eckert, Ralf Novy, Daniel Fiedler, Dirk Semmling

13.03.2010:Damen gewinnen gegen ATV Dorstfeld mit 23:16 (11:7)
Eigentlich war abgesprochen das Kiki und Denise jeweils eine Halbzeit ins Tor gehen, doch Kiki konnte so sehr überzeugen, dass nicht gewechselt wurde. Ihre Werte: 30 gehaltene Würfe (70%) und von 5 Strafwürfen hielt sie ganze 4 (Super-Kiki). Super-Anni, weil ein Tor schöner als das andere war, immer schön in den Winkel. Ganz stark war auch Holly an diesem Nachmittag, nicht nur wegen ihrer 5 Feldtore, vielmehr bewies sie Nervenstärke als es darum ging, die Strafwürfe auszuführen. Normalerweise sind Strafwürfe für uns wirklich ein Strafe, weil niemand sie ausführen möchte und die Aussichten auf Erfolg sehr gering sind. Diesmal schaffte Holly aber ein Quote von 100%, das gab es noch nie (Super-Holly). Auch Steffi traf endlich mal wieder und das sogar Doppelt (Super-Steffi). Carina schaffte es zum ersten mal 6 Tore zu werfen, bei nur 5 Fehlversuchen (Super-Carina). War die Torschützenliste beim letzten Spiel noch sehr überschaubar, so konnte sich diesmal fast jeder darauf eintragen (Super-Mannschaftsleistung). Dieses Spiel hat sehr viel Spaß gemacht, hoffentlich bleibt davon etwas hängen wenn es nächstes Wochenende nach Scharnhorst geht, da gibt es die Big Points die darüber entscheiden, wie wir diese Saison abschließen!
Es spielten: Kirsten Süßmilch (TW), Sabrina Hollweg(8), Carina Prassek(5), Annika Skiba(3), Stefanie Krings(2), Jennifer Scheller(1), Nadine Skiba(1), Alice Behrens(1), Yvonne Rudack(1), Sabrina Knychalla, Jasmin Lange, Laura Marschke, Denise Skiba(1) und es fehlte Janine Jäger(gesperrt)

13.03.2010:19.Spieltag der w.C & B-Jugend
Nun muss ich doch noch mal was zu unseren Mädchen schreibe. Sie haben es echt verdient. In den letzten Wochen war unser Spiel mit viel Licht und Schatten ausgestattet. Wir haben echte Personalnöte und die Doppelbelastung ist unseren Mädchen anzumerken. Jetzt habe ich im Spiel gegen ASC 09 eine Mannschaft gesehen die mit nur sieben Mädchen antreten konnte und seit der 10. Spielminute der zweiten Halbzeit mit nur noch sechs Mädchen weiterspielen musste da Aileen Eckert wegen 3 x 2 Minuten die gelb, rote Karte gesehen hat. Unsere Mannschaft spielte auf sehr hohem Niveau bis 10 Minuten vor Ende der Partie, (wir führten mit einem Tor), den Spielerinnen die Kraft ausging. Wir haben das Spiel mit 23:18 verloren und gingen doch als moralischer Sieger von der Platte. Mein Dank gilt der ganzen Mannschaft, die bis zur letzten Minute gekämpft hat. Ein Sonderlob gilt unseren treuen Fans, die auch in Niederlagen immer hinter ihrer Mannschaft steht.
Es spielten: Larissa Lienig, Lena Schiemann, Hannah Trippe, Aileen Eckert, Denise Engelhardt, Leonie Schulenburg, Lea Finke. Es fehlten: Vivien Novy, Rabea Wolter beide krank und Vivien Treder Schulausflug.

Zu den beiden Spielen gegen den BVB kann man noch sagen dass auch in diesen Spielen bis zum Ende gekämpft wurde. Zur Hilfe kamen uns zwei Spielerinnen der weib. D-Jugend. Lea Finke hat schon öfter ausgeholfen und gehört schon zur Mannschaft. Erstmals dabei war Meike Hinze, die ihre Sache sowohl in der Abwehr als auch im Angriff sehr gut löste. Erstaunlich war das beide in der B-Jugend mit aushalfen und auch dort ihre Aufgaben erfüllten. An dieser Stelle mein Dank und macht weiter so. Leider war unsere Torhüterin krank in die Spiele gegangen. In der C-Jugend hielt sie noch durch und machte ihre Sache trotz des gesundheitlichen Defizits wirklich gut. In der weib. B- Jugend mussten wir erstmals unsere Neue Torhüterin, Maike  Wittiber einsetzen. Maike war erst zweimal zum Training und spielt eigentlich Fußball. Aber sie machte ihre Sache wirklich gut und bekam so von allen Seiten nur Lob. Herausstellen muss man noch die Leistung von Hannah Trippe die fast über die ganze Distanz von zwei Spielen auf allen Positionen ihr bestes gab und so auch der Topshouter wurde. Beste Abwehr Spielerin wurde Leonie Schulenburg. Erstmals seit mehreren Monaten war auch Vivien Novy wieder dabei und unter Berücksichtigung von Trainingsrückstand und mangelnder körperlicher Fitness hat auch sie ihre Sache gut gelöst.
Es spielten: Larissa Lienig, Maike Wittiber, Lena Schiemann, Hannah Trippe, Aileen Eckert, Denise Engelhardt, Leonie Schulenburg, Vivien Novy, Lea Finke, Meike Hinz und Sabine Schlund. Es fehlten: Rabea Wolter  krank und Vivien Treder Schulausflug.

07.03.2010:1.Mannschaft gewinnt gegen ASC 09 Dortmund mit 36:29 (15:14)
Alt gegen Jung, Routine gegen Schnelligkeit waren das Motto unter dem dieses Spiel stand. Das dieses nicht so einfach würde war klar und entsprechend schwer taten wir uns auch in der Anfangsviertelstunde. Zwar schossen wir relativ einfach unsere Tore, aber genauso leicht machten wir es den Youngstern zu Torerfolgen  zu kommen. Nach ca. 15 min. mit der Hereinnahme von Ansgar Zill nahm die Abwehrarbeit  an Engagement zu und auch Markus Bornschein agierte prima im Deckungsverband. Zur Halbzeit konnten wir eine 15:14 Führung verzeichnen. Richtig gut wurde es dann erst in Laufe von Hälfte zwei, als wir uns über 20:17; 23:19 auf 30:25 absetzen konnten. Da hatte „Alt“ das Spiel im Sack und zeigte, dass sie auch noch zügig unterwegs sein können. Auch hier war es Ansgar Zill, der auch im Angriff immer wieder Akzente setzte. Ausser Markus Bornschein, der aber wie gesagt ein prima Spiel machte, kamen wieder alle anderen zu Torerfolgen was uns sicherlich zur Zeit auszeichnet. Wir kommen von allen Positionen zu Treffern, das Ganze aber auf Basis einer guten Abwehrleistung. Der Sieg „Alt“ gegen „Jung“ war somit verdient.
Es spielten: Krämer; Wille; Werning (6);Holz, Christian (9); Runkel (2);Steindorf (5); Schröder (2); Guhr (3); Eisenreich (2); Zill (6); Holz,Andre (1); Bornschein Es fehlte: Glowka

07.03.2010:Damen verlieren gegen Oespel-Kley mit 16:18 (9:10)
War die 1.Hz noch ausgeglichen, waren wir in der 2.Hz dem Gegner konditionell überlegen. Bis zum 14:13 war die Welt auch noch in Ordnung, doch dann folgte ein 7-Meter der wieder mal nicht verwandelt werden konnte. Statt eine 15:13 Führung, was den Nerven gut getan hätte, fingen wir uns direkt im Gegenzug den Ausgleich ein. Als dann die Damen aus Oespel auch noch erstmals in der 2.Hz mit 14:15 in Führung gehen konnten, war die Niederlage besiegelt. In dieser Phase gelang dem Gegner alles und uns so gut wie nichts. Warum es letztendlich aber wirklich nicht zu einem Sieg gereicht hat, zeigt ein Blick auf die Torschützenliste. Da stehen Holly, Carina und Annika, sonst leider keiner! Kein Tor von Außen oder vom Kreis, noch nicht mal bei den Tempogegenstößen konnten sich die Außenspielerinnen durchsetzen, so lässt sich natürlich kein Spiel gewinnen.
Es spielten: Denise Skiba im Tor, Sabrina Hollweg(7), Carina Prassek(6), Annika Skiba(3), Jennifer Scheller, Nadine Skiba, Sabrina Knychalla, Jasmin Lange, Alice Behrens, Stefanie Krings, Yvonne Rudack, Laura Marschke und es fehlten Kirsten Süßmilch und Janine Jäger

07.03.2010:m. B-Jugend verliert gegen SG HC Dortmund-Süd 20:33 (9:12)
Wieder einmal haben unsere Jungs in der ersten Hälfte prima mithalten können. Dann kam wie so oft im zweiten Abschnitt der konditionelle Einbruch. Der Gegner drückte mit seiner gut besetzten Ersatzbank auf das Tempo und nutzte Zeitstrafen mit erfolgreichen Überzahlangriffen aus. Am Ende ist, gemessen am Einsatzwillen unserer Mannschaft, das Ergebnis leider etwas zu hoch ausgefallen.
Es spielten: Oliver Nocon (35%), Daniel Fiedler (2), Jonas Neukirchen (7), Matthias Bürger (2), Kevin Pilarek, Dominik Liskamm, Kevin Stauss (4), Alexander Kuss, Marcel Köhler (5). gez. Peter

28.02.2010:1.Mannschaft gewinnt gegen Borussia Hoechsten mit 36:24 (16:9)
Erneut gab es einen ungefährdeten und verdienten Sieg. Im Gegensatz zum Hinspiel hatten wir die Höchstener von Beginn an  gut im Griff, was sich in einer 6:2 Führung ausdrückte. Leider lassen wir dann immer wieder Passgenauigkeit vermissen und auch in der Deckung einige Nachlässigkeiten zu. Dadurch verpassen wir oftmals, die Spiele frühzeitig mit einer noch deutlicheren Führung (sprich mehr Toren) zu entscheiden. So mussten wir dann noch ein 10:9 hinnehmen, um sich dann zur Halbzeit auf 16:9 abzusetzen. Letzlich war das Spiel hier schon entschieden und es machte Spaß bei vielen weiteren Toren der Mannschaft zuzusehen. So kamen wir über 20:10 und 30:20 (Arvid war der „Glückliche“) zu dem deutlichen 36:24 Endstand. Sicherlich wäre auch mal die 40 Treffermarke  und unter 20 Gegentoren möglich. Dirk Krämer bot über die 60 Minuten eine prima Leistung, auch erfreuten uns die drei Treffer von Andre Holz. Jörg zeichnete sich wieder als 13-facher Torschütze aus. Klasse ist, dass sich wieder alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte.
Es spielten: Krämer; Werning (13);Holz, Christian (3);Runkel (3);Steindorf (2); Schröder (1); Glowka (5); Guhr (1); Eisenreich (4); Zill (1); Holz, Andre (3) Es fehlten: Wille; Bornschein

28.02.2010:Damen gewinnen gegen Saxonia mit 20:8 (6:4)
Taktisch sehr diszipliniert, zeigten sich die Damen gegen einen schwergewichtigen Gegner aus Brechten. Wie vom Trainer gefordert, wurde dieser in der 1.Hz müde gelaufen, so dass man in der 2.Hz leichtes Spiel hatte. In der ersten Hälfte stand Kirsten Süßmilch im Tor und bestätigte ihre sehr guten Trainingsleistungen, in dem sie aus dem Spiel heraus nur zweimal überwunden werden konnte! Denise Skiba die in der 2.Hz im Tor stand, lies ebenfalls nur 4 Gegentore zu. Einen großen Anteil daran, dass beide Torfrauen so glänzen konnten, hatte die Abwehr. Von der ersten bis zur letzten Minute, wurde konsequent gedeckt und das war wirklich, angesichts des Gegners, ein “schweres” Stück Arbeit. Aus dieser sicheren Abwehr wurde dann immer wieder schnell nach vorne gespielt und gerade in der 2.Hz ließen unsere Mädels dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Erwähnenswert war dann noch, dass Jennifer Scheller ihrer ersten beiden Tore in der Damenmannschaft erzielen konnte und das Janine Jäger 3 von 4 Siebenmeter verwandelte. Dann geschah noch etwas unglaubliches (zumindest für den Trainer), Kirsten Süßmilch erzielte ein Tor, mit einem Sprungwurf vom Scheinkreis über die Deckung hinweg! Tausendmal im Training geübt aber noch nie erfolgreich angewendet. Wenn das Schule machen sollte und keine “Eintagsfliege” war, haben wir endlich eine Waffe um die gegnerische Abwehr heraus zu locken und dann wird es richtig interessant.
Es spielten: TW Kirsten Süßmilch(1.Hz), TW Denise Skiba(2.Hz), Sabrina Hollweg(5), Carina Prassek(4), Janine Jäger(3), Jennifer Scheller(2), Kirsten Süßmilch(1), Annika Skiba(1), Nadine Skiba(1), Sabrina Knychalla(1), Jasmin Lange(1), Alice Behrens(1), Stefanie Krings, Yvonne Rudack und Laura Marschke

27.02.2010:3.Mannschaft gewinnt gegen TuS Eving-Lindenhorst mit 21:18 (10:12)
Gegen den Tabellenführer (erst 2 verlorene Spiele) trat die 3.Mannschaft mal wieder ohne Auswechselspieler an. Gegenüber dem letzten Spiel hatten wir diesmal aber einen Torwart (Daniel Schütz). Zusammen mit einer sehr gut stehenden Abwehr, brachte man Eving im Angriff zur Verzweiflung. Zur Halbzeit lag man aber dennoch mit 2 Toren zurück und war sich einig, einen Spieler mehr und man würde gewinnen. Dann erklärte sich Martin Runkel bereit, der 3.Mannschaft zu helfen und siehe da, man schaffte es das Spiel zu drehen. In seinem 2. Spiel gibt Thomas Kuss, mit seiner gefühlten 100-jährigen Spielerfahrung, der 3.Mannschaft ein Gesicht und zieht durch seinen unbändigen Siegeswillen auch alle anderen mit.  Das hat mal wieder richtig Spaß gemacht und auch die Zuschauer waren voll zufrieden.  .
Es spielten: Daniel Schütz (TW), Thomas Kuss, Dirk Schlesing, Axel Gereke, Andreas Galle, Frank Tost, Klaus Eckert und Martin Runkel (2.Halbzeit)

27.02.2010:m.B-Jugend verliert gegen TV Brechten 23:28 (14:12)
Wir kamen mit zwei neuen, unerfahrenen Spielern und ohne Auswechselspieler nach Brechten. Wir haben bis zur Mitte der zweiten Halbzeit geführt. Wir hätten gewinnen können – wenn, wenn, wenn… Aber: diese Mannschaft, und die Betonung liegt auf Mannschaft, hat alles gegeben, auch wenn es am Ende für einen Sieg nicht gereicht hat. Oliver, Marcel. Jonas, Kevin Stauss, Kevin Pilarek, Matthias und Alexander – es war mir eine Ehre in diesem Spiel Euer Coach sein zu dürfen!
Es spielten: Oliver Nocon (40%), Marcel Köhler (8), Jonas Neukirchen (9), Matthias Bürger (2), Kevin Pilarek, Kevin Stauss (4), Alexander Kuss. gez.Peter Köhler

21.02.2010:1.Mannschaft gewinnt gegen Normania mit 33:20 (14:7)
Hier in Kürze das Wichtigste.  Nachdem Martin Runkel an seinem Geburtstag den Torreigen eröffnet hatte, war es ein souveräner und ungefährdeter Sieg. Basierend auf einer guten und disziplinierten Deckungsarbeit, konnten wir uns frühzeitig einen 3 Tore –Vorsprung erspielen.  Zur Halbzeit stand es bereits 14 :7 . Ohne Nachzulassen konnte die Führung direkt nach der Pause auf 18:8 und 20:9 ausgebaut werden. Im Gefühl des sicheren Sieges, ging zum Ende hin die Konzentration in der Deckung zeitweise verloren, aber weitere schöne Tore (auch der eine oder andere „Schnelle“) konnten erzielt werden. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten und jeder, auf welcher Position er auch eingesetzt wurde, überzeugen konnte. Zeigt, dass wir eine flexible Truppe sind. Weiter so, da geht noch mehr.
Es spielten: Krämer; Wille; Werning (4); Holz, Christian (4); Runkel (2); Steindorf (4); Glowka (5); Guhr(5); Eisenreich (5); Zill (3); Holz, Andre (1) Es fehlten: Schröder; Bornschein gez. Andreas Liese

21.02.2010:w.E-Jugend gewinnt gegen Ewaldi Aplerbeck mit 14:13 (7:7)
Wir fuhren nach Aplerbeck mit dem Ziel zu gewinnen. Am Anfang lief es richtig gut, wir führten zwischenzeitlich mit drei Toren. Danach waren meine Spielerinnen ein paar mal unkonzentriert und haben den Kreisläufer zum Beispiel frei stehen lassen, der einfache Tore erzielen konnte. Meine Mädels waren an diesem Tag aber richtig gut drauf und glänzten mit Mann gegen Mann Aktionen, sowie mit schnellem Spiel mit Auge für die Mitspielerin. Am Ende ein verdienter, hart erkämpfter Sieg. Super Mädels.
P.S. Die HUMBA am Ende des Spiels hat mir richtig gut gefallen, würde ich gerne öfter machen. Lieben Gruß, Marco
Es spielten: Lea (TW), Elisa, Louisa (Lulu), Anna-Lena, Annabel, Svjetlana , Annika. 

14.02.2010:w.E-Jugend verliert gegen ASC 09 mit 12:19 (5:10)
Und wieder fuhren wir nach Aplerbeck. Da wir das Hinspiel nicht wirklich auf dem Platz waren, ging es in diesem Spiel nur um Wiedergutmachung bzw. Ergebniskosmetik. Der ASC spielte wie im Hinspiel. Es waren einfach Spielerinnen dabei, die noch einen Tick besser waren als wir. Die Betonung liegt auf „noch“. Wir lieferten Anfangs ein zu langsames Spiel aus.  Wir versuchten verschiedene Abwehrpositionen 4:1, 3:2 und 5:0. Annal-Lena tanzte immer wieder die Gegenspielerinnen aus und erzielte Ihre Tore. Leider hatte Sie Pech beim Abschluss. Wir bekamen zwei 7-Meter, die wir leider verwarfen. Der Gegner bekam neun 7-Meter und traf leider alle. Lulu erzielte ein sehr schönes Tor. Lulu lief in den freien Raum Richtung 6-Meter und bekam von Svjetlana den Ball und warf Ihr Tor. Wir konnten Aplerbeck wenigstens ein bisschen ärgern.
P.S. Die Begrüßung der Schiedsrichter und des Gegners fand ich super, müssen wir im Training nur noch ein bisschen üben. Lieben Gruß, Marco
Es spielten: Emilia (TW),Louisa (Lulu) (1), Anna-Lena (3), Annabel (2), Svjetlana (4) , Anika (2).    

14.02.2010:m.B-Jugend verliert gegen TuS Bommern 18:25 (8:10)
Gegen den Tabellenführer Bommern zeigte die Mannschaft Charakter, um sich gegenüber dem Katastrophenspiel gegen Oespel, dass mit 13:42 Toren verloren ging, zu rehabilitieren. Es ging für uns in diesem Spiel nicht um den Sieg, dass wäre vermessen gewesen, sondern um das Ergebnis. Allen voran Oliver Nocon im Tor. Immer wieder parierte er so genannte 100%-ige und motivierte damit seine Vorderleute. Besonders Lars Treder ließ sich davon mitreißen und entdeckte nach langer Verletzungspause Spielfreude und Torgefährlichkeit. Dadurch wurde auch Marcel Köhler im Spielaufbau entlastet, denn die Halbpositionen mit Lars Treder und Jonas Neukirchen waren gleichermaßen erfolgreich. Kevin Stauss ergänzte und unterstütze als Kreisläufer mit guten Aktionen und 3 Toren den Angriff. Die Abwehr war, bis auf einige individuelle Fehler, stabil. Wenn wir auf das Halbzeitergebnis von 8:10 Toren schauen, wird im Verhältnis zum Endstand (18:25), das konditionelle Problem in der zweiten Halbzeit deutlich.
Es spielten: Oliver Nocon (40%), Lars Treder (4), Marcel Köhler (7), Jonas Neukirchen (4), Matthias Bürger, Dominik Liskamm, Kevin Stauss (3), Steven Weinke, Alexander Kuß. gez. Peter Köhler

06.02.2010:1.Mannschaft gewinnt gegen Hombruch 2 mit 26:22 (13:12)
Nur einen einzigen Rückstand, 0:1 zu Beginn, musste unser Team in Hombruch hinnehmen und landete erneut einen verdienten Sieg. Mit großem Engagement, zu Beginn vor allem in der Defensive, gingen wir zu Werke und erspielten uns eine 7:3 Führung. Wie so oft glaubten wir uns in Sicherheit und brachten den Gegner durch einige Lässigkeiten, nachlassende Konzentration oder unnötige Unterzahlsituationen zurück ins Spiel. So war es zur Halbzeit lediglich eine 13:12 Führung. Nach der Pause waren wir zwar wieder recht engagiert , ließen aber zeitweise zu einfache Tore zu. So blieb es noch lange ausgeglichen und konnten uns nicht entscheidend absetzen (17:17). Dezimierten uns mal nicht die Schiedsrichter, so schickte ich dann mal einen Spieler zuviel aufs Feld, damit wir doch wieder in Unterzahl spielen mussten (oder konnten). 7+1 ist dann eben doch einer zuviel. In den Schlussminuten erarbeiteten wir uns dann endlich einen 23:19 Vorsprung und das 26:22 kam recht souverän zu Stande. Andre Holz mit Kurzeinsätzen, sowie Sebastian Novy (1 Treffer) machten ihre Sache gut. Christian Holz erzielte erneut 9 Treffer. Auch bei diesem Spiel bleibt zu bemerken, dass wir gemeinsam mit dem entsprechenden Willen jede Mannschaft schlagen können.
Es spielten: Krämer (1.-30.); Wille (31.-60.); Werning (6); Holz, Christian (9); Steindorf (2); Schröder (1); Guhr (1); Eisenreich (3); Zill (3); Holz, Andre ; Bornschein; Novy, Sebastian (1) Es fehlten: Runkel; Glowka gez. Andreas Liese

07.02.2009:Damen verlieren gegen TV Asseln mit 12:15 (8:7)
Mit 4 Toren in der 2.Halbzeit kann man kein Spiel gewinnen. Es haben sich zwar alle bemüht aber letztendlich, konnte das Fehlen von Sabrina Hollweg (krank) nicht kompensiert werden. Das die Niederlage nicht noch deutlicher ausfiel, lag mal wieder an Denise Skiba im Tor und Carina Prassek, die sich trotz Nachtschicht mit 6 Treffern als beste Torschützin auszeichnen konnte. Positiv wäre da noch zu erwähnen: Jasmin Lange erzielte ihre ersten beiden Tore und unterstrich damit ihre guten Trainingsleistungen. Die Sprungwürfe von Kirsten Süßmilch aus der 2.Reihe werden von mal zu mal besser. Spätestens zur nächsten Saison haben wir eine Damenmannschaft, die auch Ausfälle kompensieren kann, doch noch ist es leider nicht soweit!
Es spielten: Denise Skiba(TW), Carina Prassek(6), Jasmin Lange(2), Janine Jäger(2), Kirsten Süßmilch(1), Stefanie Krings(1), Annika Skiba, Nadine Skiba, Jennifer Scheller und Sabrina Knychalla. Es fehlten: Sabrina Hollweg, Alice Behrens, Yvonne Rudack und Laura Marschke

m.B-Jugend verliert im Doppelpack

05.02.2010:Nachholspiel am Freitag gegen OSC 2 mit 20:45 (9:18) verloren.
Hochachtung vor dieser Leistung der Mannschaft, die krankheitsbedingt in Unterzahl antrat.
Es kämpften: Oliver Nocon (TW), Daniel Fiedler (6), Kevin Stauss (12), Lars Treder (2), Matthias Bürger, Dominik Liskamm.

07.02.2010:Am Sonntag gegen Oespel-Kley 17:42 (7:17) verloren.
Krasser Gegensatz zum Freitagspiel. Kollektives Versagen und schlechteste Saisonleistung der diesmal vollständig angetretenen Mannschaft.
Es verloren: Oliver Nocon (TW), Lars Treder (3), Marcel Köhler (4), Jonas Neukirchen (3), Kevin Pilarek, Dominik Liskamm, Matthias Bürger (1), Daniel Fiedler (4), Kevin Stauss (2) gez. Peter Köhler

31.01.2010:1.Mannschaft gewinnt gegen Aplerbeckermark mit 25:22 (9:11)
Einen weiteren Sieg landete unser Team am Sonntag gegen die nächste Mannschaft aus der Aplerbecker Region. Erneut war großer Kampfgeist und Siegeswille erforderlich, um diese Mannschaft zu schlagen. Angeknüpft an die Leistung der letzten Woche, präsentierten wir uns konzentriert und agil. Nach Anfangsschwierigkeiten in der Umsetzung im Angriff, gingen wir zwar 7:5 in Führung, erlitten aber dann einen Bruch durch häufige 2 Min.-Strafen, deren Berechtigung oft fragwürdig war. Aber so ist es nun einmal mit den Entscheidungen der Schiedsrichter. Daher mussten wir zur Pause erneut einen Rückstand von 9 :11 hinnehmen. Weiter konzentriert und dann auch sehr diszipliniert, besannen wir uns in Halbzeit zwei auf unsere Stärken und gingen dann wieder 16 : 14 in Führung. In den letzten 10 Min. agierte unsere Abwehr super gut, mit einem Dirk Krämer dahinter, der einige entscheidende Bälle entschärfen konnte. Alle kämpften und unser Jüngster in der Mannschaft Arvid Glowka war Vorbild für alle, mit 5 eigenen Treffern. Als Tom Eisenreich mit dem 23 : 20 einen drei Tore Vorsprung herrausschoss, war alles klar. Wieder eine insgesamt geschlossene Mannschaftsleistung, wo jeder für jeden kämpfte, welche hoffentlich Grundstock für weitere Erfolge ist. Weiter so.
Es spielten: Krämer (31.-60); Wille (1.-30.); Werning (7); Holz, Christian (5); Steindorf; Schröder (3); Guhr; Glowka (5); Eisenreich (3); Zill (1); Holz, Andre; Bornschein (1) Es fehlte: Runkel gez. Andreas Liese

31.01.2010:m.B-Jugend verliert gegen TuS Scharnhorst mit 20:23 (9:8)
Die Mannschaft hatte sich fest vorgenommen und wollte alles tun, dieses Prestigeduell zu gewinnen. Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit führten wir mit drei Toren. Dann kam wieder, wie in den vorangegangenen Spielen, der konditionelle Einbruch mit unnötigen Ballverlusten. Scharnhorst konnte ausgleichen und als Spielmacher Marcel Köhler verletzt ausfiel, ging in Abwehr und Angriff nichts mehr.
Es spielten: Oliver Nocon (TW), Lars Treder (1), Marcel Köhler (6), Jonas Neukirchen (7), Matthias Bürger, Kevin Pilarek, Dominik Liskamm, Daniel Fiedler (1), Kevin Stauss (5). gez. Peter Köhler

24.01.2010:1.Mannschaft gewinnt gegen Ewaldi Aplerbeck mit 26:25 (12:14)
Mit einem anderen Gesicht präsentierte sich die Mannschaft am Samstagabend in Aplerbeck. Von Anfang an kämpferisch in der Deckung und auch entschlossen im Angriff (hier vor allem Christian Holz) entwickelte sich ein spannendes Spiel. Nach zwischenzeitlichen Führungen mussten wir dann leider immer wieder mal nach Fehlversuchen im Angriff auch Rückstände hinnehmen. Nach 12:14 Halbzeitstand gaben wir niemals auf und zeigten, dass wir nicht gewillt waren die Punkte in Aplerbeck zu lassen. So gingen wir zum Ende der zweiten Hälfte 23:21 in Führung. Hätten wir nicht hier und da Bälle verschenkt und an der einen oder Stelle hinten nicht kleine Fehler gemacht, wäre es nicht mehr so eng geworden. So mussten wir noch das 24:24 hinnehmen. Kurz vor Schluss hielt Daniel Schütz einen 7m und uns gelang noch die 26:25 Führung, welche wir dann erfolgreich bis zum Ende verteidigten. Alles in allem ein verdienter Sieg mit einer prima Mannschaftsleistung, aus der Jörg und Christian (jeweils 9 Treffer) hervorstachen. Viele gute Ansätze im Angriff, die es zu verfeinern gilt, sowie der Kampfgeist der Mannschaft, lassen uns sicher weitere gute und erfolgreiche Spiele absolvieren. Es spielten: Krämer; Schütz; Werning (9); Holz, Christian (9); Steindorf (2); Runkel (3); Schröder (1); Glowka (1); Guhr (1); Eisenreich; Holz, Andre ; Bornschein. Es fehlten: Wille; Zill gez. Andreas Liese

24.01.2010:m.B-Jugend gewinnt gegen TV Mengede 26:21 (16:7)
Eine anerkennenswerte Leistung unserer Mannschaft, die ohne Auswechselspieler durchspielen musste und in der zweiten Spielhälfte deutlich an Kraft verlor. Glückwunsch an Matthias Bürger, der in seinem ersten Handballspiel schonungslos gefordert wurde und gleich ein Tor erzielte.
Es spielten: Oliver Nocon (TW), Marcel Köhler (9), Jonas Neukirchen (6), Kevin Pilarek (1), Daniel Fiedler (4), Kevin Stauss (5), Matthias Bürger (1) gez. Peter Köhler

17.01.2010:Damen verlieren gegen Aplerbeckermark mit 13:15 (7:9)
Trotz der Niederlage war es ein ordentliches Spiel unserer Damen. Gegen den Tabellenführer konnten die Mädels zu jeder Zeit mithalten und schafften es sogar, in den letzten 15 Minuten kein Gegentor zu kassieren. Kirsten Süßmilch vertrat Denise Skiba (verletzt) ganz hervorragend und sorgte mit ihren Paraden dafür, dass zu jeder Zeit die Möglichkeit bestand, das Spiel noch umzubiegen. Das dies aber nicht gelang hatte zwei Gründe. Der erste, es fehlt eine Spielerinn die bereit ist Verantwortung zu übernehmen. Wenn man 5 Minuten vor Ende einen Siebenmeter zugesprochen bekommt und niemand bereit ist diesen auszuführen, sagt das schon alles! Der zweite Grund, es wird viel zu wenig aus der zweiten Reihe geworfen. So bleibt zum Schluss die Erkenntnis, dass man wie so oft schon, nicht gegen einen besseren Gegner verloren hat, sondern gegen sich selbst.
Es spielten: Kirsten Süßmilch(TW), Sabrina Hollweg(4), Carina Prassek(3), Alice Behrens(3), Annika Skiba(1), Stefanie Krings(1), Laura Marschke(1), Janine Jäger, Nadine Skiba, Jennifer Scheller, Sabrina Kychalla und Jasmin Lange. Es fehlten verletzt: Denise Skiba, Yvonne Rudack

17.01.2010:w.B-Jugend gewinnt gegen Oespel-Kley mit 17:13 (8:10)
Eigentlich war das Spiel abgesagt worden, doch Gegner und Schiedsrichter wussten nichts davon! Da einige Mädchen als Zuschauer in der Halle waren, holten sie ihre Sportsachen und so konnte das Spiel doch noch statt finden. Die ersten Minuten mussten die Mädels in Unterzahl spielen, bevor dann noch zwei weitere, kurzfristig angerufene Spielerinnen dazu kamen. So gesehen konnte man mit dem Halbzeitergebnis durchaus zufrieden sein. In der zweiten Halbzeit hatte sich dann alles beruhigt und es entwickelte sich ein tolles Tempospiel. Die gesamte Mannschaft kämpfte bis zum Umfallen und das im wahrsten Sinne des Wortes. Kirsten Süßmilch zeigte auch in ihrem zweiten Spiel an diesem Tag, wieder eine super Leistung und war trotz einer nicht immer gut stehenden Abwehr, ein sicherer Rückhalt. Eine tolle Leistung, macht weiter so!
Es spielten: Hannah Trippe, Denise Engelhardt, Lena Schiemann, Vivien Treder, Aileen Eckert, Janine Jäger und Jennifer Scheller

20.12.2009:1.Mannschaft verliert gegen TV Brechten mit 22:29 (12:14)
Ein nicht versöhnliches Ende des Handballjahres 2009 gab es am Sonntagabend in Eving gegen Brechten. Nach der Niederlage (19:25) gegen Oespel, verloren wir nun auch das zweite Spiel in dieser Saison gegen eine Mannschaft aus der Spitzengruppe. Nach nicht berauschender Leistung gegen Oespel waren die Vorraussetzungen für dieses Spiel alles andere als gut, da wir mit nur sieben Feldspielern antreten mussten. Trotzdem wollten wir unsere Chance nutzen und gingen die Sache engagiert an. Mit einer prima Deckungsleistung und guter Trefferquote gingen wir über 5:2 und 7:3 in Führung. Brechten stellte dann um auf Manndeckung gegen den treffsicheren Thomas Eisenreich und von nun an häuften sich erneut Ballverluste, was den Brechtenern einige Tempogegenstöße ermöglichte. Zum Ende der ersten Halbzeit machten sich der Kräfteverschleiß und die fehlenden Auswechselmöglichkeiten bereits bemerkbar. So lag man 12:14 zur Halbzeit hinten. Direkt nach der Pause setzte es zu allem Übel noch 3x2 min. gegen Jörg und Thomas, womit uns der noch unerfahrene Schiedsrichter weiter dezimierte. Dirk Krämer erklärte sich bereit im Feld zu spielen und sein TW-Kumpel Bastian Wille hielt uns mit vielen Paraden lange noch im Spiel. Letztlich sind wir nicht untergegangen, was den Einsatzwillen und Kampfgeist aller anwesenden Spieler unterstreicht. Ein Lob für die, die sich dort präsentiert haben. Nur schade, dass ausgerechnet in so einer Phase so viele Ausfälle zu verzeichnen waren.
Nichts desto trotz, können wir auf ein recht gelungenes Jahr 2009 zurückblicken. Relegation im Mai und Platz zwei zum Ende der Saison 2008/2009, sowie bis Mitte Dezember 2009 ungeschlagener Tabellenführer mit einem jetzigen 3. Platz, lässt weiter hoffen. Nur zurücklehnen ist nicht, wollen wir 2010 weiter erfolgreich und vor allem mit Spaß Handball spielen.
Allen beteiligten Spielern und natürlich Spielerfrauen mein Dank für ihr gezeigtes Engagement im letzten Jahr. Euch und euren Familien nun ein paar besinnliche und hoffentlich erholsame Tage, bei knackigem Salat und leckerem Mineralwasser (ohne)…....oder so. Rutscht gut rein, so dass wir uns gesund und munter im neuen Jahr wiedersehen. gez.Andreas Liese

Tja, hier auch schon der nächste Termin: Donnerstag, 07.01.2010;  20:00 Uhr Spiel gegen Kirchhellen in Bottrop. Treffen: 18:45 Uhr  Halle Kirchlinde (Wie immer sprechen wir aber noch!)

20.12.2009:Damen verlieren gegen TV Mengede mit 8:16 (3:9)
Mit vier kurzfristigen Krankmeldungen und zwei kranken Spielerinnen auf der Bank (alle Magen/Darm Grippe inkl. Trainer) war das Spiel nicht zu gewinnen! Dieser Umstand entschuldigt vieles, nicht aber die magere Torausbeute, gerade in der ersten Halbzeit. Gerade in einer solchen Situation, muss man von den so genannten Leistungsträgern (waren fast alle fit), mehr erwarten dürfen. Da kam aber leider gar nichts und das war das wirklich enttäuschende an diesem Sonntag.
Es spielten: Denise Skiba(TW), Sabrina Hollweg(5), Carina Prassek(2), Alice Behrens(1), Stefanie Krings, Nadine Skiba, Laura Marschke, trotz Krankheit dabei: Sabrina Knychalla, Jasmin Lange, Jennifer Scheller Es fehlten: Kirsten Süßmilch, Annika Skiba, Yvonne Rudack, Janine Jäger

20.12.2009:m.B-Jugend gewinnt gegen Annen-Rüdinghausen 26:23 (10:11)
Ein Arbeitssieg gegen einen in Unterzahl spielenden Gegner. Wir waren nicht in der Lage, unseren Vorteil konsequent zu nutzen. Zum Glück verließen den Wittenern am Ende die Kräfte.
Es spielten: Oliver Nocon (TW), Lars Treder (2), Marcel Köhler (12), Jonas Neukirchen (5), Kevin Pilarek, Steven Weinke, Daniel Fiedler (1), Kevin Stauss (6).gez. Peter Köhler

20.12.2009:Am Samstag spielte man gegen Oespel Kley, alle beteiligten und Zuschauer waren sich einig, es wurde nicht Handball gespielt. Sonntag im Spiel der B-Jugend sah es in der ersten Halbzeit auch nicht besser aus. In der zweiten hälfte besann man sich und spielte plötzlich gut mit es wurde in der Abwehr besser aufgepasst und man kam dann auch zu einigen guten Tor Möglichkeiten. Die Saison ist zu Ende und wir schauen nach vorne und bereiten uns auf die kommenden Aufgaben vor. Wenn wir uns in der Abwehr konzentrieren und unser spiel verbessern werden wir in der Rückrunde sicher wieder bessere Spiele sehen.
Es spielten: Larissa Lienig, Lena Schiemann, Rabea Wolter, Hannah Trippe, Aileen Eckert, Denise Engelhardt, Leonie Schulenburg, Vivien Treder. Es fehlte verletzungsbedingt: Vivien Novy  gez. Ralf Novy

13.12.2009:Letzter Heimspieltag, 2x BVB keinen schlechten Gegner, in der weiblichen C- Jugend konnten wir am Ende mit einem verdienten Sieg das Feld verlassen. Heute stand die Abwehr besser und die Torfrau war gut aufgelegt. Allen Spielern meinen Dank für ein gutes Spiel. Das Spiel der weiblichen B-Jugend fand direkt im Anschluss statt. Mit Leonie Schulenburg kam zu unserer Entlastung noch eine Spielerin direkt von einem Schulausflug dazu. Für das letzte Spiel an diesem Tag hatten wir uns vorgenommen aus einer sicheren Abwehr heraus aus der zweiten Reihe zum Erfolg zu kommen. Mit schon einem Spiel in den Knochen wollten wir uns schonen und weniger Kraft raubend agieren. Dass uns das so gut gelingt konnte ja keiner ahnen. Fast hätten wir gewonnen. Hat echt Spaß gemacht.
Es spielten: Larissa Lienig, Lena Schiemann, Rabea Wolter, Hannah Trippe, Aileen Eckert, Denise Engelhardt, Leonie Schulenburg, Vivien Treder, Sabine Schlund. Es fehlten: Vivien Novy, verletzt.

6. – 9. Spieltag der weibliche C, B- Jugend
Im Vorfeld muss ich mich entschuldigen das ich leider aus Zeitgründen nur eine Zusammenfassung meiner Eindrücke der letzten Spiele geben kann. Ich bin beruflich zurzeit sehr eingespannt. „Sorry“ Das Fazit vor weg: Es kommt uns, glaube ich, sehr gelegen das nun die Winterpause eintritt. Wir haben nun Gelegenheit uns von einer anstrengenden Hinrunde, Doppelbelastung an den Wochenenden, Training und Fitness zu erholen und obendrein können wir an unseren Defiziten arbeiten. Womit wir bei unseren Spielberichten wären: Unsere größten Schwächen liegen nach meiner Einschätzung 1. im Defensivverhalten: Wir lassen uns von aggressiv spielenden Mannschaften ein ums andere mal den Schneid abkaufen  und halten nicht wirklich da gegen. Unserer  Abwehr fehlt es an dem willen den Gegner auf jeden Fall an einem Torwurf zu hindern, unsere Gegner erzielen ihre Tore zu leicht. Am Anfang der Saison war unser Spiel auf schnelle Mitte und Tempogegenstöße ausgerichtet, funktionierte auch, jetzt spielen wir zu langsam und zu ungenau so dass wir immer in die defensive gedrängt werden. Durch einfache technische Fehler, passen und fangen bringen wir immer wieder den Gegner ins Spiel. Im Spielaufbau zu langsam und im Angriff zu Ideenlos sind wir auch im Angriff zu berechenbar. Wir kommen oft nur mit Einzelleistungen und die sind kraft raubend und Gesundheits- -gefährdend, zu Torerfolgen. Im Training geübte Spielzüge werden nicht konsequent genug gespielt, das Spiel vor dem Tor des Gegners ist zu langsam, es fehlt der Überraschungsmoment. Aber es gibt auch positives, die Mannschaft versteht sich gut und ist gewillt Fehler abzustellen und sich zu verbessern. Ich denke mit einer kurzen Pause werden wir im Kopf wieder frei und können uns auf eine spannende Rückrunde in der wir uns bei der einen oder anderen Mannschaft noch revanchieren können. An dieser Stelle möchte ich mich schon mal bei allen bedanken und allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten rutsch ins neue Jahr wünschen. Ich hoffe wir sehen uns alle gesund und munter im neuen Jahr wieder. gez. Ralf
PS: Euer Geschenk ist der Hammer, gefällt mir super, vielen Dank

05.12.2009:1.Mannschaft gewinnt gegen Eintracht Lütgendortmund mit 27:25 (13:10)
Einen, über die gesamte Spieldauer gesehenen, ungefährdeten Sieg gab es am Samstag in Lütgendortmund. Von Beginn an gaben wir den Ton an, und gingen durch eine gute Abwehrleistung schnell 5:1 in Führung. Dieses setzte sich über 7:3 und 10:5 so fort. So war es doch eindeutig, da den Lütgendortmundern gegen uns nicht wirklich etwas einfiel. Waren wir in der Deckung mal nicht zur Stelle, bügelte ein gut aufgelegter Basti Wille im Tor den Fehler wieder aus. Leider erlaubten wir uns hier schon zeitweise wieder Phasen, in denen wir Bälle verschenkten oder den Ball nicht im Tor unterbrachten. So stand es nur 13:10 zur Halbzeit. Über 15:10 und 20:15 hielten wir Lütgendortmund immer auf Abstand, wenn wir konzentriert zu Werke gingen. Bei 26:21 war eigentlich alles klar, aber wie so oft (zu viele dieser Schlendrianphasen sollten wir uns nicht immer erlauben) machten wir es noch mal spannend und ließen Lütgendortmund auf 26:25 herankommen. Sicherlich auch, weil ich ein wenig experimentierte, was das Positionsspiel betraf. Letzlich sehe ich aber alle unsere Spieler mit sehr hoher Flexibilität ausgestattet, was uns sicherlich auch auszeichnet. Routiniert versenkte Matthias Schröder einen 7m zum 27:25 Endstand. Alles gut!! Sascha Pawelka konnte uns erstmals in dieser Saison verstärken und gab mit 3 Treffern einen ordentlichen Einstand. Auch Arvid Glowka machte ein prima Spiel! So konnte es entspannt in die Weihnachtsfeier gehen. Ich sehe uns nach wie vor gut gerüstet für die kommenden Aufgaben in den nächsten Wochen!
Es spielten: Krämer (45. – 60.); Wille (1. – 44.); Werning (2); Holz (3); Runkel (3) Steindorf ; Schröder (3); Glowka (5); Eisenreich (5); Zill (3); Pawelka (3) Es fehlten: Bornschein; Guhr gez. Andreas Liese

06.12.2009:m.B-Jugend verliert gegen HC Dortmund-Süd 25:34 (13:19)
Klar war, dass wir das Spiel gegen den Tabellendritten verlieren werden. Unklar war die Höhe der Niederlage. Und genau hier muss unserer Mannschaft ein Kompliment gemacht werden. Sie hat sich nie aufgegeben und munter mitgespielt. Jonas Neukirchen konnte 9 Treffer erzielen und hat seit 3 Spieltagen einen richtig guten Lauf. Lars Treder kommt nach einer 6-monatigen Spielpause immer besser ins Spiel. Jungens, es hat Spaß gemacht Euch heute zu coachen!
Es spielten: Oliver Nocon (TW), Lars Treder (4), Marcel Köhler (4), Jonas Neukirchen (9), Kevin Pilarek, Dominik Liskamm (1), Daniel Fiedler (3), Kevin Stauss (4) gez. Peter Köhler

29.11.2009:1.Mannschaft gewinnt gegen ÖSG Viktoria mit 32:13
Eine klare Angelegenheit war das Spiel gegen den Tabellenletzten am Samstagabend. Von Beginn an konnten wir uns gegen diesen Gegner im Angriff gut in Szene setzen. Auch einige schnelle Gegenstöße führten zum Erfolg. Lediglich die Torausbeute hätte über die Gesamtdauer des Spieles besser ausfallen können. Gegen 13 Gegentore ist nichts zu sagen, aber 40 Treffer lagen durchaus im Bereich der Möglichkeiten. In solchen Spielen ist es sicher manchmal schwierig die Spannung zu halten und so probiert man auch hier und da mal etwas aus, was leider vor dem Tor auch zu Lässigkeiten geführt hat. Ein Sieg, der so in Ordnung geht und uns weiter ungeschlagen an der Spitze verweilen lässt. gez. Andreas Liese

29.11.2009:Damen gewinnen gegen TUS Bommern mit 26:12 (14:6)
Vor dem Spiel stand die Frage, hat der Trainer und die Mannschaft die Lehren aus der Niederlage gegen ÖSG gezogen? Ja! Wir haben wieder hauptsächlich an der Kondition und den schellen Gegenstößen gearbeitet. Mit Erfolg, obwohl nur 3 Auswechselspieler konnten wir trotzdem während des gesamten Spiels das Tempo hochhalten. Denise im Tor hielt fast jeden Ball und leitete mit punktgenauen Pässen, viele Gegenstöße ein, die auch fast alle zum Erfolg führten. Die Abwehr stand bis auf wenige Ausnahmen sicher und aus dieser Überlegenheit, entwickelte sich sogar ein anschauliches Angriffsspiel. Die Spielzüge funktionierten und als Laura Marschke ihren 1.Saisontreffer erzielte, gab es kein halten mehr. Das zeigt den intakten Teamgeist und das die neue/alte Taktik über die Schnelligkeit zum Erfolg zu kommen, genau die Richtige ist. Bis zum schwierigen und letzten Vorrunden Spiel gegen Mengede, haben wir nun 3 Wochen Zeit, weiter an unseren Stärken zu arbeiten und können uns in Ruhe die Liga-Ergebnisse anschauen  (Aplerbeckermark lässt einen Punkt in Huckarde)!
Fazit zum Ende des Jahres und der Saisonvorrunde: Eine sehr junge Damenmannschaft (18 Jahre Durchschnittsalter) und ein unerfahrener Trainer (1.Saison) haben 6 von 9 Spielen gewonnen. Von den 3 verlorenen Spielen, haben wir uns mindestens zweimal selber geschlagen! Wir haben kein Heimspiel verloren und eine sehr gute Tordifferenz von +41 Toren. Aus den gemachten Fehlern haben wir gelernt und wenn jetzt noch das Selbstbewusstsein einiger Spielerinnen steigt, dann steht einer erfolgreichen Rückrunde nichts mehr im Wege.
Es spielten: Denise Skiba(TW), Sabrina Hollweg(5), Carina Prassek(10),  Annika Skiba(1), Stefanie Krings(4), Kirsten Süßmilch(3), Janine Jäger, Laura Marschke(1), Alice Behrens(1) und Nadine Skiba(1). Es fehlte: Jennifer Scheller, Yvonne Rudack, Sabrina Kychalla und Jasmin Lange

29.11.2009:m.B-Jugend verliert gegen TV Brechten mit 14:20 (4:12)
Es ist zum verzweifeln. In den letzten drei Spielen verschlief die Mannschaft im Angriff komplett die 1. Halbzeit. Das war auch gegen Brechten so. Das Aufbäumen und Kämpfen in der 2. Spielhälfte ist anerkennenswert, aber auch nur Ergebniskosmetik. Zum Sieg reicht es dann nicht mehr. Unsere Abwehr steht kompakt und relativ sicher. 20 Gegentore sind okay. Unser Problem an diesem Tag war der schier unüberwindbare Brechtener Torwart, der mit seinen Glanzparaden alleine den gegnerischen Sieg sicherte. Sehens- und erwähnenswert das letzte Tor von Marcel Köhler, der nach einem weiten Pass aus dem Rückraum mit einem lupenreinen Kempa abschloss.
Es spielten: Lars Treder (1), Marcel Köhler (5), Jonas Neukirchen (6), Kevin Pilarek, Dominik Liskamm, Daniel Fiedler (1), Kevin Stauss (1) gez. Peter Köhler

26.11.2009:1.Mannschaft spielt unentschieden gegen ASC 09 Dortmund  27:27 (11:12)
Wie immer fragt man sich, Punkt gewonnen oder verloren. Gegen eine fast aus A- Jugendlichen bestehende Mannschaft  aus Aplerbeck (gibt es überhaupt eine „Zweite“?)hatten wir am Anfang mit dem Elan der Truppe so unsere Schwierigkeiten. Vor allem ein offensives Deckungssystem, was  normalerweise viel Platz für unsere Jungs bietet, ließ uns erst spät auf die richtigen Lösungswege für Torerfolge kommen. Viele verlorene Bälle und zu wenig Bewegung führten zu Tempogegenstößen und zum Rückstand. Der Rücklauf war einerseits unser Problem, aber andererseits vergaben wir auch dieses Mal wieder unzählige Chancen (in Summe 30), was unsere Bemühungen nicht belohnte. Trotzdem blieben wir immer dran und so stand es 11:12 zur Halbzeit. In Hälfte zwei wurde unsere Deckung  mit einem gut aufgelegten Dirk Krämer im Tor stabiler, aber durch unsere häufigen Fehlwürfe und dem Tempo der schnellen Mannschaft,  mussten wir nach einer Führung auch wieder den Rückstand (26:27) hinnehmen. So war es am Ende (Aplerbeck vergab noch einen 7m) ein glückliches Unentschieden. Sebastian Novy gab einen prima Einstand mit seiner Leistung und erzielte auch ein wichtiges Tor. Nach wie vor sind wir ungeschlagen, was uns dazu bewegen sollte, weiter an uns zu glauben. „Sollen die anderen erst mal kommen!!! gez. Andreas Liese

21.11.2009:1.Mannschaft gewinnt gegen DJK Normannia mit 27:19
Eine richtig gute Mannschaftsleistung lieferte unsere Truppe gegen ein unbequemes Team von Normania Dortmund ab. Trotz vieler gesundheitlich angeschlagener Spieler gab jeder über die 60 Minuten sein Bestes und bescherte uns nun wieder die verlustpunktfreie Tabellenführung. Dieses Mal wieder prima angeführt von Ansgar Zill (5 ) konnten sich alle Spieler im Angriff gut in Szene setzen, was dazu führte, dass sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte. In der Abwehr agierten wir wieder sehr konzentriert und engagiert, aber auch mit der notwendigen Geduld. So ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und waren dann kompakt zur Stelle wenn wir gefragt waren, obwohl es schwierig war bei den Herren in schwarz das gesunde Mittelmaß zu finden, um nicht ständig in Unterzahl zu geraten. Teilweise hieß es wohl „nur gucken, nicht anfassen“. Frühe 2x2 Min. für Thomas Eisenreich machten die Sache nicht einfacher. Er setzte aber dann immer wieder mit seinen Toren (5) Akzente. So konnten wir eine ständige Führung von zwei bis drei Toren behaupten. Auch Jörg Werning (7) traf in entscheidenden Momenten ins Schwarze. So hatten wir den Normannen in den letzten 10 Minuten den Zahn gezogen und der Sieg war dann auch in der Höhe verdient. Mit dieser Einstellung können wir sicher auch die nächsten Spiele erfolgreich bestreiten. Ein Lob an die ganze Mannschaft.
Es spielten: Wille; Krings; Werning (7); Holz (2); Steindorf (3); Runkel (2); Schröder (2); Eisenreich (5); Zill (5); Bornschein (1) Es fehlten: Glowka; Guhr, Krämer

15.11.2009:1.Mannschaft gewinnt gegen TUS Bommern mit 23:21 (9:9)
Mit einem glücklichen Sieg in Bommern kamen wir am Sonntagnachmittag aus Witten zurück. Nach 4- wöchiger Pause, in der auf Grund vieler verletzter oder kranker Spieler nur bedingt trainiert werden konnte, kamen wir nur schwer in Tritt. Zwar erzielten wir hier und da unsere Tore, vergaben aber auch unzählige Gelegenheiten (15 Fehlversuche je Halbzeit!!!). So konnten wir uns nie entscheidend absetzen und ließen zudem auch in der Deckung jede Menge einfache Tore zu. (9:9 Halbzeitstand) Nach der Pause gingen wir zwar 11 : 9 in Führung, was aber erneut verursachte, dass jeder glaubte, wir schaukeln das Ding ohne große Mühe und Einsatz nach Hause. So sahen wir uns Mitte der zweiten Halbzeit plötzlich mit 16:19 in Rückstand und von Tempohandball keine Spur. Statisch und ideenlos plätscherte unser Spiel so dahin. In den letzten 10 Minuten rafften wir uns dennoch vor allem in der Deckung noch mal auf und ließen nur noch zwei Treffer zu, bei sieben eigenen Toren, welche zum 23 : 21 Endstand führten. Hier kam dann unser Siegeswille wieder zum Vorschein. Positiv zu bemerken ist halt, dass diese doch recht schwache Leitung zum Sieg gereicht hat und absolut steigerungsfähig ist. So sind wir zum Glück nicht gestolpert, es reicht wenn andere Mannschaften Punkte lassen (siehe Ergebnisse vom Wochenende).gez. Andy Liese

15.11.2009:2.Mannschaft gewinnt gegen SC Huckarde-Rahm mit 20:16 (9:6)
Endlich Gewonnen !!! Nach einigen Anfangsschwierigkeiten hat auch die ZWEITE Ihr erstes Spiel gewonnen. Am Anfang des Spiels fingen wir an Handball zu spielen, wie in den letzten Partien. Einfach alles viel zu langsam. Im Laufe des Spieles wurde auch mal Druck auf die Abwehr gemacht und so entstanden Lücken, die von meinen Mitspielern genutzt wurden. Wir spielten einfach Miteinander. Jetzt heißt es:“ Nicht auf den Lorbeeren ausruhen“!
Es spielten: Lukas Blatt (TW); Freddy Schäfer (5), Marco Willkop (4), Mike Schenkendorf, Sascha Galle, Andre Holz (2), Jan-Hendrik Barwinski (2), Marvin Novy (1), Sebastian Novy (5), Denis Oberender (1).gez. Marco Willkop

15.11.2009:Damen verlieren gegen ÖSG Viktoria mit 12:15 (8:6)
Das war eine bittere aber lehrreiche Niederlage. Die Damen von ÖSG deckten schonungslos die Schwächen unserer Mädels auf. Es fehlt an dem nötigen Durchsetzungsvermögen gegen einen körperlich überlegenen Gegner. Im Angriff gab es richtig was auf die Finger (oder ins Gesicht) und auch die Tempogegenstöße wurden teilweise sehr rüde unterbunden. Die körperliche Robustheit und auch die mentale Stärke, um gegen einen solchen Gegner bestehen zu können, haben leider zu wenige in der Mannschaft. An dieser Stelle muss sich auch der Trainer mal hinterfragen lassen. War es ein Anflug von Größenwahn, nach 4 Siegen in Folge schon vermehrt auf Spielzüge zu setzen? Wäre es nicht besser gewesen, weiterhin an den schnellen Gegenstößen zu arbeiten? Auf diese Fragen muss er nun eine Antwort finden und der Mannschaft eine Taktik vorgeben, die sie auch umsetzen kann. Bis zum Spiel gegen Bommern hat man nun zwei Wochen Zeit, die Lehren aus diesem Spiel zu ziehen und aus den Fehlern zu lernen. Drücken wir der Mannschaft und dem Trainer dafür die Daumen!

Es spielten: Denise Skiba(TW), Sabrina Hollweg(4), Carina Prassek(3),  Annika Skiba(2), Stefanie Krings(1), Kirsten Süßmilch(1), Sabrina Knychalla(1), Janine Jäger, Yvonne Rudack, Laura Marschke, Jasmin Lange, Jennifer Scheller und Nadine Skiba. Es fehlte: Alice Behrens

15.11.2009:Hier der Spielbericht der weiblichen C- und B-Jugend.
Stark dezimierte Mädchen, schlugen sich beachtlich gegen ATV Dorstfeld und ASC 09. Zu der Dauerverletzten Vivien Novy kamen noch weitere Ausfälle, Aileen war Grippe geschwächt, Vivien T. privat verhindert. Yasemin ebenfalls privat verhindert. Im Spiel gegen ATV verletzten sich dann noch Leonie und Lena. Mit diesen Hindernissen und der letzten Kraft, da man ständig in Unterzahl kämpfte gaben unsere Mädchen ihr bestes. Als Fazit aus den Spielen kann man sagen das es im Abwehrverhalten sicher vieles zu verbessern gibt. Im Angriff gibt es aber gut sichtbare Verbesserungen zu sehen. Bei einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind Hannah Trippe und Lena Schiemann heraus zu heben da sie in 1 zu 1 Situationen ein ums andere Mal die Abwehr reihen des Gegners alt aus sehen ließen. gez. Ralf Novy

15.11.2009:w.D-Jugend verliert gegen TV Asseln mit 38:2 (19:0)
Vielen Dank erstmal an Lukas Kuhlmann, der mich an diesem Spieltag vertrat, da Ich selber auf dem Spielfeld stand. Ich möchte mich auch ganz herzlich bei den Eltern der Spielerinnen bedanken, die mit Herzblut, mit Ihren Sprösslingen mitfiebern. TV Asseln hieß das Ziel. Leider mussten wir lediglich mit zwei D-Jugend Spielerinnen antreten, da die anderen Spielerinnen entweder krank oder privat verhindert waren. Um so mehr gilt mein Dank an die Spielerinnen von der w-E-Jugend, die der w. D-Jugend aushalfen. Mädels Ihr seid einfach Spitze. Lasst die Köpfe nicht hängen, unsere Zeit kommt auch noch. Auf ein Neues !!! Lieben Gruß, Marco
Es spielten: Anna-Lena, Annika, Julia, Meike (1), Leonie (1), Louisa, Sarah, Frederike (TW).

08.11.2009:Damen gewinnen gegen Scharnhorst mit 18:10 (7:4)
Denise Skiba und die Abwehr waren Spitze, was die 10 Gegentore deutlich belegen. Die Spielzüge im Angriff sahen nicht nur schön aus, sondern führten auch zum Torerfolg und das obwohl sie erst vor kurzem einstudiert wurden. Das Spiel insgesamt verlief wie immer, nach einer leicht verschlafenden ersten, folgte eine bessere zweite Halbzeit. Unsere Mädels waren dem Gegner, der ohne Auswechselspieler angereist war, haushoch überlegen. Diese Überlegenheit wurde dann auch vom Trainer genutzt, um ein paar Varianten im Angriff auszuprobieren. Doch das tat dem Spiel nicht so gut und so dauerte es bis Mitte der zweiten Halbzeit, bis sich alles wieder beruhigt hatte. Beim Stand von 12:10 lies man dann aber nichts mehr anbrennen und setzte noch 6 Treffer drauf.
Es spielten: Denise Skiba(TW), Sabrina Hollweg(8), Carina Prassek(7), Stefanie Krings(1), Yvonne Rudack(1), Annika Skiba(1), Kirsten Süßmilch, Janine Jäger, Laura Marschke, Sabrina Knychalla, Jasmin Lange, Alice Behrens, Jennifer Scheller es fehlte: Nadine Skiba

31.10.2009:Damen verlieren gegen Oespel-Kley mit 13:15 (7:9)
Das war nicht unser Tag aber woran lag es? Die Abwehr stand und jeder hat gekämpft und dabei sein Bestes gegeben. Eigentlich haben unsere Mädels nur versäumt, mehr aus ihren unzähligen Chancen zu machen. Bis zur Halbzeit fanden sie nie so richtig ins Spiel, vergaben 2 Siebenmeter und auch die Tempogegenstöße brachten kaum Erfolg. Nach der Halbzeit ging es dann so richtig zur Sache. Alles klappte auch einmal und wir führten mit 12:10! Dann kamen die letzten 15 Minuten und wie immer spielten wir unsere Kondition aus. Ein Tempogegenstoß nach dem anderen, doch keiner führte mehr zum Erfolg!? Der Gegner hingegen bekam in dieser Phase einen Siebenmeter nach dem anderen zugesprochen und lies sich dann auch nicht zweimal bitten die Führung zu übernehmen. In den Schlussminuten beim Stand von 13:14 folgten dann wieder mehrere Möglichkeiten, den Ausgleich oder sogar die Führung zu erzielen, doch die sehr gut haltende gegnerische Torhüterin lies nichts mehr zu. Diese Niederlage, bei allem Respekt dem Gegner gegenüber, haben wir uns selbst zugefügt. Das ist zwar ein schwacher Trost aber wenn man schon verliert, dann besser so als wenn man Chancenlos gewesen wäre!
Es spielten: Denise Skiba(TW), Sabrina Hollweg(5), Janine Jäger(3), Carina Prassek(2), Yvonne Rudack(1), Annika Skiba(2), Kirsten Süßmilch, Laura Marschke, Nadine Skiba, Sabrina Knychalla, Jasmin Lange, es fehlten: Stefanie Krings, Alice Behrens, Jennifer Scheller, Katrin Linssen und Anna Krämer

25.10.2009:Damen gewinnen gegen ATV Dorstfeld mit 25:18 (9:7)
Das war der vierte Sieg in Folge und bringt uns zum ersten mal an die Tabellenspitze! Nach einem sauberen Fehlstart 0:3 kämpften sich unsere Mädels Tor für Tor ins Spiel und gingen mit 4:3 in Führung. Dann ging es bis zur Halbzeit hin und her, doch mehr als eine 2 Torführung konnte nicht erkämpft werden. Auch in der 2.Halbzeit das gleiche Bild, bis zum 14:14 war der Tabellenletzte Dorstfeld ein gleichwertiger Gegner. Doch dann zeigten unsere Mädels, warum sie in dieser Saison so stark sind. Konditionell voll auf der Höhe, konnten sie bis zum Schluss das Tempo hoch halten und so in den letzten 15 Minuten eine 7 Tore Führung heraus spielen. Zum Spiel insgesamt ist zu sagen, dass auch die spielerischen Elemente immer mehr zum tragen kommen. Waren es sonst hauptsächlich schnelle Gegenstöße, so waren es diesmal auch Spielzüge und eine 100% Siebenmeter Ausbeute die zum Erfolg geführt haben. Insgesamt sieht man eine deutliche Weiterentwicklung der gesamten Mannschaft und wenn alle weiterhin so mitziehen, sollte man auch im Titelkampf ein gehöriges Wörtchen mitreden. Die Zuschauer waren sich nach Spielende einig, das sah richtig gut nach Handball aus und macht Lust auf mehr. Kein Problem, nächsten Samstag um 19:30 Uhr in Lütgendortmund gegen Oespel-Kley sollte die Party weiter gehen!?
Es spielten: Denise Skiba(TW), Sabrina Hollweg(8), Stefanie Krings(2), Carina Prassek(5), Kirsten Süßmilch(4), Annika Skiba(3), Alice Behrens(4), Jennifer Scheller, Laura Marschke, Nadine Skiba, Yvonne Rudack, Sabrina Knychalla, Jasmin Lange, es fehlten: Janine Jäger, Katrin Linssen und Anna Krämer

25.10.2009:m.B-Jugend verliert gegen TuS Bommern 25:36 (7:17)
Bis zum 3:3 gingen wir gut mit. Dann riss der Faden völlig. In der Abwehr fehlte die Zuordnung und der Angriff variierte zwischen Ideenlosigkeit und Ballverlust. Nach 20 Spielminuten hatten wir nur 4 Treffer erzielt. Entschuldigend zu berücksichtigen ist, dass drei Stammspieler fehlten. Anerkennenswert dafür die Bereitschaft von zwei C-Jugendspielern, auszuhelfen. Nach der Halbzeit spielte die Mannschaft wie ausgewechselt. Allen voran Jonas Neukirchen, der nach seinem Wechsel von Halbrechts in die Mitte Verantwortung übernahm und 11 Treffer erzielte. Von Halbrechts setzte Marcel Köhler Daniel Fiedler auf der Außenposition immer wieder gut in Szene. Nur 7 Tore in der 1. aber 18 Treffer in der 2. Hälfte erzielt. Grund für die Steigerung war vermutlich die von Ralf Novy in der Halbzeitpause ausgelobte „Runde“, falls die Mannschaft noch 15 Tore wirft. Danke Ralf, es hat geschmeckt…
Es spielten: Oliver Nocon (TW), Marcel Köhler (10), Jonas Neukirchen (11), Kevin Pilarek, Kevin Stauss, Daniel Fiedler (4), Florian Fleige und Leon Berthold als C-Jugendliche. gez. Peter Köhler

11.10.2009:1.Mannschaft gewinnt gegen Borussia Höchsten mit 27:24 (11:11)
Arvid Glowka überragend! Schwerer aber verdienter Sieg gegen die alten Hasen aus Höchsten! Wie so oft in solchen Spielen (6:0 Punkte gegen 0:6 Punkte) halfen alle Warnungen nichts. So starteten wir mit entsprechendem Mangel an Engagement vor allem in der Deckung. Obwohl wir die gegnerische Deckung ein ums andere Mal versetzen konnten, vergaben wir zahlreiche Chancen und somit die verdiente Führung. Hier und da wurden wir dann von den Routiniers in der Abwehr verladen und den Rückraumrechten bekamen wir auch nicht in den Griff. So lagen wir plötzlich 2:6 hinten und kamen nur schwerlich wieder heran. In der 25. Min. hatten wir endlich unsere Chancen konsequenter genutzt und es stand 8:8. Mit 11:11 gingen wir in die Pause. Einige Schiedsrichterentscheidungen haben uns natürlich auch zu schaffen gemacht, da manches Vergehen an unseren Spielern nicht entsprechend geahndet wurde. Nach der Pause und der Manndeckung gegen Höchstens Haupttorschützen gingen wir in Führung und glaubten an den gewohnten Gang. Leider unterliefen uns erneut viele Fehler im Aufbau und der Torabschluss ließ zu wünschen übrig. Letztendlich haben wir immer weiter an unsere Chance geglaubt und auch genutzt. Arvid Glowka mit seinem unbändigem Willen bescherte uns nicht nur in den Schlussminuten die entscheidenden Tore, sondern war mit 10 Treffern der überragende Spieler unserer Mannschaft an diesem Tage. Letztendlich hat unsere  Mannschaft erneut die Stärke bewiesen, dann auch ein Spiel zu gewinnen, auch wenn es mal nicht so rund läuft. Die Punkte sind unsere und wir gehen als verlustpunktfreier Tabellenführer in die Herbstpause!……….   um in dieser weiter zu arbeiten…oder!!!???
Es spielten: Krämer (1.-30.); Wille (31. –60.); Werning (4); Holz (5); Steindorf (1); Runkel (2); Kind (3); Glowka (10); Eisenreich (2); Zill  ; Es fehlten: Schröder(krank); Bornschein(Arbeit), Guhr(verletzt) gez. Andreas Liese

11.10.2009:Damen gewinnen gegen DJK Saxonia mit 16:14 (4:6)
Der Siegeszug der Damen geht weiter aber ein Spiel für schwache Nerven war das bestimmt nicht! Sabrina Hollweg (Holly) die aus gesundheitlichen Gründen nicht spielte und die dadurch resultierenden Umstellungen, waren der Hauptgrund für eine katastrophale erste Halbzeit. Carina Prassek so schien es, wollte alle Tore für Holly mit werfen und das aus allen Lagen und im Sekundentakt, funktionierte nur leider nicht. Der gesamte Angriff schien sich aber daran ein Beispiel zu nehmen und so wurde eine Chance nach der anderen vergeben. Einzig einer halbwegs sicher stehenden Abwehr und einer hervorragend haltenden Denise Skiba war es zu verdanken, dass man zur Halbzeit nur mit zwei Toren zurück lag. Nach einer lautstarken Halbzeitpredigt vom Trainer fanden die Spielerinnen endlich ihren Siegeswillen wieder. Tor für Tor kämpften sich unserer Mädels wieder heran und mit jedem Tor stieg das Selbstbewusstsein. Gerade in der zweiten Halbzeit zeigten Janine und Carina das sie nicht bereit dazu waren, dieses Spiel zu verlieren. Janine auf Linksaußen setzte die Abwehr immer wieder unter Druck, erzielte 3 Tore und holte immer wieder Frei- und Strafwürfe raus. Dadurch wurden die Lücken in der Abwehr immer größer, die dann durch Stefanie und Annika erfolgreich genutzt wurden. Carina fand in der zweiten Halbzeit wieder zu alter Stärke und mit den Zuschauern im Rücken, konnte das Spiel in den letzten Minuten dann doch noch gewonnen werden. Es gibt Spiele an denen Mannschaften wachsen, das war so eins. Spätestens jetzt dürfte jedem Spieler und Zuschauer klar sein “ Wenn nicht jetzt, wann dann?
Es spielten: Denise Skiba (TW), Stefanie Krings(3), Carina Prassek(7), Janine Jäger(4), Kirsten Süßmilch, Annika Skiba(2), Jennifer Scheller, Laura Marschke, Nadine Skiba, Yvonne Rudack, Sabrina Knychalla, Jasmin Lange, Katrin Linssen Es fehlten: Sabrina Hollweg, Alice Behrens und Anna Krämer

08.10.2009:m.B-Jugend verliert gegen Oespel-Kley 27:20 (15:9)
Nach 10 Spielminuten lagen wir gegen den Tabellenführer Oespel-Kley bereits mit 7:1 Toren zurück. Erst zum Ende der 1. Halbzeit gelang es dem Mittelblock in der Abwehr und Oliver im Tor den Hebel umzulegen. In der zweiten Hälfte kamen wir noch einmal bis auf vier Tore heran. Zum Ende konnte die hohe Motivation die fehlende Kondition nicht wettmachen. Schade, es wäre vielleicht etwas mehr drin gewesen. 16 Fehlpässe, die der Gegner zu schnellen Gegentoren nutzte und in der Abwehr die beiden Halben, die zu oft auf dem „falschen Fuß“ standen. Trotzdem, es war toll wie sich unsere Mannschaft immer wieder selbst motiviert und ins Spiel gebracht hat. Allen voran Olli mit seinen Begeisterungsrufen und Klasseparaden sowie Marcel, der die gegnerische Abwehr mehrmals im Alleingang aufmischte. Ein besonderer Dank geht an Leon Berthold, der uns als C-Jugendspieler aushalf und Ralf Novy, der kurzfristig für den nicht erschienen Schiri einsprang und das Spiel souverän leitete.
Es spielten: Oliver Nocon (TW), Lars Treder (1), Marcel Köhler (11), Jonas Neukirchen (4), Leon Berthold, Kevin Pilarek, Dominik Liskamm, Daniel Fiedler (3), Kevin Stauss (1). gez. Peter Köhler

04.10.2009:w.C-Jugend gewinnt gegen Herdecke/Ende mit 37:12
Unsere Mädchen ließen dem Gegner mit einer guten Gesamtleistung keine Chance. Mit viel Spielfreude und gut vorgetragenen Angriffen nutzten unsere Mädchen immer die Lücken in der Gegnerischen Abwehr. Der Sieg hätte noch höher ausfallen können, hätte man bis zum Schluss konzentriert weiter gespielt. Es waren aber alle zufrieden, Mitgereiste Fans, die Trainer und Spielerinnen, alle hatten nur wenig auszusetzen. Also weiter so. Herauszuheben währe da die Leistung von unserer Torhüterin die alles und noch mehr hielt und nicht zu vergessen Lea Finke, unsere Spielerin aus unserer D- Jugend, die ihren Einstand in der C- Jugend mit ihrem Treffer zum 30 – 10 krönte.
Es spielten: Larissa Lienig, Lena Schiemann, Rabea Wolter, Hannah Trippe, Aileen Eckert, Denise Engelhardt, Leonie Schulenburg, Lea Finke. Es fehlten: Vivien Novy, Laura Jünger beide verletzt und Vivien Treder Geburtstagsfeier gez. Ralf

27.09.2009:1.Mannschaft gewinnt gegen Westfalia Hombruch 2 mit 25:17 (10:4)
Einen verdienten Sieg gab es gegen die Reserve von Westfalia Hombruch. Gegen eine junge Truppe aus Hombruch setzten wir uns vor allem auf Grund einer guten Deckungsarbeit, mit an diesem Tage herausragenden Torhütern durch. Im ersten Abschnitt war es Bastian Wille mit 14 gehaltenen Bällen, der für einen 10:4 Vorsprung zur Halbzeit sorgte. Zwar arbeitete Abwehr und Torwart gut zusammen, aber einige Unzulänglichkeiten im Deckungsverband oder unzureichender Rücklauf ließen einige 100%ige zu, welche von Basti überwiegend entschärft werden konnten. Im Angriff lief es etwas holperig, aber eine zwischenzeitige 8:2 Führung ließ uns auch zeitweise nachlässig agieren. Im zweiten Abschnitt hielten wir unseren Vorsprung, konnten diesen aber zunächst nicht weiter ausbauen. Im Gefühl des sicheren Sieges gab es hier und da erneut Nachlässigkeiten, aber auch Dirk Krämer wusste durch einige Paraden zu überzeugen und ließ den Gegner nicht näher aufkommen. Zum Ende hin nutzten wir unsere Chancen noch konsequenter und mehr Zug zum Tor bescherte uns weitere Treffer. So hieß es am Schluss 25:17, was insgesamt aber der Erfolg einer geschlossenen Mannschaftsleistung war.
Es spielten: Wille (1. –37.); Krämer (38. – 60.); Werning (6); Holz (4); Steindorf; Runkel (1); Kind (4); Schröder (3); Glowka (4); Eisenreich (2); Zill (1); Bornschein Es fehlten: Guhr gez.Andreas Liese

27.09.2009:Damen gewinnen gegen TV Asseln mit 24:15 (13:6)
Das war der zweite deutliche Sieg in Folge und das gegen einen Gegner, der mit 2 Siegen in die Saison gestartet war. Von Beginn an zeigten die Mädels das, was uns in dieser Saison auszeichnet. Aus einer sicheren Abwehr heraus, wurde immer wieder schnell gekontert und so wurde auch dieser Gegner (wie Huckarde letzte Woche) einfach überrannt. Diese Art zu spielen erfordert eine Menge Kraft, ständig muss gewechselt und die Abwehr immer wieder neu formiert werden. Die dadurch entstehende Unruhe in der Mannschaft, führt zwar zu vielen Gegentoren aber nur so können wir unsere Leistung konstant hoch halten und mehr Tore als der Gegner werfen. Zwei Dinge machen uns diese Saison so erfolgreich, zum einen Denise Skiba die mit ihren Paraden die schnellen Konter überhaupt erst möglich macht und zum anderen eine geschlossen gute Mannschaftsleistung, wo jeder für den anderen einsteht und ihm hilft, wo letzte Saison noch diskutiert wurde. Es scheinen wirklich alle verstanden zu haben, das man nur gemeinsam gewinnen kann und jeder hat seinen Platz innerhalb der Mannschaft gefunden. So kann man was erreichen wie aktuell, Platz 3 - die beste Tordifferenz (+15) und die meisten geworfenen Tore (+11).
Es spielten: Denise Skiba (TW), Sabrina Hollweg(7), Stefanie Krings(2), Carina Prassek(6), Janine Jäger(5), Kirsten Süßmilch(2), Annika Skiba(2), Alice Behrens, Jennifer Scheller, Laura Marschke, Nadine Skiba,  Es fehlten: Yvonne Rudack, Sabrina Knychalla, Jasmin Lange, Katrin Linssen

27.09.2009:w.C-Jugend gewinnt gegen Gevelsberg mit 30:16 - w.B-Jugend verliert gegen Bommern mit 13:25
Weibliche C, B-Jugend ist auf dem Weg aus der Krise, das Spiel der C-Jugend konnte deutlich gewonnen werden und in der B-Jugend hielt man eine Halbzeit gut mit und erst in der zweiten Hälfte als die Kräfte deutlich nach ließen konnte sich Witten - Bommern absetzen und das Spiel für sich entscheiden. In den Herbstferien können unsere Mädchen neue Kräfte sammeln und Fehler abarbeiten so dass man davon ausgehen kann das wir nach den Ferien wieder oben auf sind. Es spielten: Larissa, Lena, Rabea, Hannah, Denise, Vivien T., Laura, Leonie. Es fehlte verletzungsbedingt Vivien N.

27.09.2009:m.B-Jugend verliert gegen TuS Scharnhorst 16:33 (7:18)
In diesem Spiel hat sich die Mannschaft selbst besiegt. Von Beginn an in Abwehr und Angriff völlig unkonzentriert, nutzte der Gegner jede Schwäche zum Torerfolg. Bereits zur Halbzeit war das Spiel verloren. Vor dem Hintergrund der drohenden Niederlage begann die Mannschaft in der zweiten Halbzeit sich mit der Jungschiedsrichterin anzulegen und kassierte sofort mehrere Zeitstrafen. Es folgten rote Karten gegen Kevin Pilarek und Marcel Köhler. Den Rest erledigte der Gegner mit seinen Toren.
Es spielten: Oliver Nocon (TW), Marcel Köhler (6), Jonas Neukirchen (4), Kevin Pilarek, Dominik Liskamm, Daniel Fiedler (2), Kevin Stauss (4)  gez. Peter Köhler

19.09.2009:1.Mannschaft gewinnt gegen Aplerbeckermark mit 23:22
Das erwartet schwere Spiel in Aplerbeck gewannen wir durch eine mannschaftlich geschlossene Leistung, unterstützt durch den Willen dieses Spiel unbedingt zu gewinnen (letzte Saison gab es zwei Niederlagen). Die Aplerbecker machten uns das Leben durch eine kompakte, bewegliche, aber auch sehr hart agierende  Abwehr immer wieder schwer und ließen unseren Angriff nicht zur Entfaltung kommen. Auch ungewöhnlich viele technische Mängel nahmen uns immer wieder das Tempo und ließen uns dann nicht zum erfolgreichen Abschluss kommen. Einzelaktionen und viele 7m hielten uns im Spiel, sodass es zur Halbzeit nur 10:12 hieß. Nach der Pause hielten wir auch in der Deckung mehr dagegen und erzielten schnell den Ausgleich zum 12:12. So blieb es in der sehr hart geführten Partie weiter spannend. Neun 7m, sicher verwandelt durch Matthias Schröder und Sven Kind, verdeutlichen dies. Immer an die Chance glaubend und mit weiterer Disziplin gingen wir in den letzten 10 Minuten auch endlich in Führung, mussten aber immer wieder den Ausgleich hinnehmen. Beim 22:20 waren es endlich zwei Tore Vorsprung. Hier war es immer wieder Arvid Glowka (bis dahin schon ein super Spiel), der in den Schlussminuten im Angriff für ständige Gefahr und damit für entscheidende Impulse sorgte. Sven Kind setzte nervenstark den letzten Strafwurf zu unserem 23. Treffer. Wie gesagt, durch eine super Mannschaftsleistung (jeder der aufs Parkett kam gab alles für die Mannschaft) gingen wir am Ende als Sieger vom Platz.
Es spielten: Krämer (1. –30.); Wille (31.-60.), Werning (3); Holz (1), Steindorf (1); Runkel (1); Kind (4); Schröder (5); Glowka (3); Eisenreich (4); Zill (1) Es fehlten: Guhr, Bornschein gez. Andreas Liese

20.09.2009:Damen gewinnen gegen Huckarde-Rahm mit 26:15 (12:8)
Unsere Mädels haben Huckarde einfach überrannt und das im wahrsten Sinne des Wortes. Zum Luft holen kamen die Damen aus Huckarde nur beim Team-Timeout und in der Halbzeit! Denise im Tor hielt einen Ball nach dem anderen und leitete dadurch immer wieder Tempogegenstöße ein, die diesmal nicht nur von Holly sondern von der gesamten Mannschaft genutzt wurden. Trotz aller Euphorie, es gab auch einige Schwachstellen. Eine Spielerinn von Huckarde warf fast alle Tore und das trotz Manndeckung?! Im Angriff ist gerade bei den Spielzügen noch sehr viel Luft nach oben. Das Spiel hat aber auch gezeigt, das man seinen Schwächen davon laufen kann und das haben unsere Mädels eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Dieser Sieg, sollte der Mannschaft das nötige Selbstbewusstsein gegeben haben um von jetzt an, eine erfolgreiche Saison zu spielen. Der Trainer hat jedenfalls das größte Vertraaaaaauen!
Es spielten: Denise Skiba (TW), Sabrina Hollweg, Stefanie Krings, Carina Prassek, Janine Jäger, Kirsten Süßmilch, Annika Skiba, Alice Behrens, Jennifer Scheller, Laura Marschke, Nadine Skiba, Jasmin Lange Es fehlten: Yvonne Rudack, Sabrina Knychalla, Katrin Linssen

20.09.2009:3.Mannschaft spielt unentschieden gegen Huckarde-Rahm 15:15
Das war ein ganz komisches Spiel. In den ersten 20 Minuten schaffte man nur 1 Tor und das noch mit 7-Meter! Bis zur Halbzeit konnte man dann zwar noch etwas zulegen aber das Spiel schien gelaufen zu sein. Nach der Halbzeit spielte die Mannschaft wie ausgewechselt und konnte sich sogar einen 3 Tore Vorsprung herausspielen. Dieser hatte bis 2 Minuten vor Schluss bestand. Dann spielte Huckarde offene Manndeckung und die 3.Mannschaft verlor einen Ball nach dem anderen, bis es zum Schluss Unentschieden stand. Trotzdem hatte man dann noch den letzten Torwurf und dieser Ball ging zweimal an den Innenpfosten und landete dann beim Torwart. Pech, denn viele hatten diesen Ball hinter der Linie gesehen aber es sollte wohl nicht sein. Hoffen wir auf ein wenig mehr Glück in den nächsten Spielen!

20.09.2009:m.B-Jugend gewinnt gegen TV Mengede 36:9 (18:4)
Wie am Resultat erkennbar, war Mengede kein gleichwertiger Gegner. Oliver hielt 75 % aller Würfe. Die Abwehr stand kompakt und im Angriff konnten wir nach belieben agieren. Die Mannschaft widmete, aus bestimmten Grund, diesen Sieg dem Trainer, der sich für diese tolle Leistung bedankt und der gesamten Mannschaft seine Anerkennung ausspricht.
Es spielten: Oliver Nocon (TW), Lars Treder (3), Marcel Köhler (15) Kevin Pilarek, Daniel Fiedler (5), Dominik Liskamm, Kevin Stauss (8), Jonas Neukirchen (5) gez. Peter Köhler

Weibliche C, B- Jugend verlieren ihre Spiele ohne große Gegenwehr.
In beiden Spielen konnten die Mädel nicht an die guten Leistungen aus der Vorbereitung anknüpfen. Nach dem Spiel am Samstag gegen Hoechsten fand noch eine Spielersitzung: Thema war die Stimmung im Team und das Leistungsvermögen der Mannschaft. Als Fazit macht man die schlechte Verfassung an der harten Vorbereitung fest. Nach anspruchsvollem Vorprogramm und sehr guter Teilnahme an der Vorbereitung und jetzt immer zwei Spielen am Wochenende sind die Spielerinnen kraftlos. Wir werden das Training in den nächsten Wochen den Belastungen anpassen und hoffen uns so aus dem Zwischentief heraus zu holen.
Es spielten: Larissa Lienig, Lena Schiemann, Vivien Novy, Rabea Wolter, Hannah Trippe, Aileen Eckert, Denise Engelhardt, Leonie Schulenburg, Laura Jünger. Es fehlte Vivien Treder gez. Ralf Novy

20.09.2009:w.E-Jugend verliert gegen DJK Westfalia Hörde mit 5:19 (1:10)
Dieser Spieltag fing nicht so gut an. Uns fehlten ein paar Spielerinnen und das merkte man deutlich beim Spiel. Julia gab Ihren Einstand im Tor und gab alles für die Mannschaft. Bereits in der 10. Minute verletzte sich Julia, hielt aber bis zum Ende des Spiels tapfer durch. Wir kamen einfach nicht ins Spiel und mussten auch noch in Unterzahl antreten. Wir hatten viele gute Möglichkeiten Tore zu erzielen, aber die gegnerische Torhüterin war einfach gut im Tor. Die freie Mitspielerin wurde meistens zu spät gesehen. Ich wünsche mir, dass wir im nächsten Spiel besser in der Abwehr zupacken. Der Gegner war gut, aber nicht unschlagbar. Ich freue mich auf das nächste Spiel und hoffe dass wir vollzählig sind.
Es spielten: Julia, Lea, Louisa (1) Lulu), Anna-Lena (3), Annika, Annabel (1) gez. Marco

13.09.2009:1.Mannschaft gewinnt gegen Ewaldi Aplerbeck mit 33:18 (15:10)
Gelungener Saisonauftakt, nach einer durchwachsenen Saisonvorbereitung (viele Spieler mussten verletzungsbedingt immer mal pausieren), gingen wir in dieses Spiel mit dem Gedanken „Mal sehen wo wir stehen!“ Von Beginn an aber zeigte die Mannschaft dann eine konzentrierte Leistung. Im Angriff führte der eine oder andere Spielzug zum Erfolg. Auch einfaches druckvolles Spiel ließ uns früh in Führung gehen (2-3 Tore). In der Deckung dauerte es ein wenig, bis wir uns auf das Spiel der Aplerbecker eingestellt hatten. So blieb der Gegner noch auf Tuchfühlung. Aber gut geführt von Ansgar Zill blieben wir diszipliniert und bauten unsere Führung zur Halbzeit auf 15:10 aus. Im zweiten Durchgang zeigten wir dann in der Deckung eine noch engagiertere Leistung und mit einem gut aufgelegten Bastian Wille im Tor wuchs der Vorsprung immer deutlicher. So kamen wir auch über Tempogegenstöße zu weiteren Torerfolgen. Sven Kind gab als unser junger Neuzugang mit 6 Treffern einen prima Einstand. Der gesamten Mannschaft für diese Vorstellung ein Lob. Auf dieser Leistung lässt sich für die weiteren Begegnungen aufbauen.
Es spielten: Wille, Werning (7), Holz (3), Steindorf, Runkel (1), Kind (6), Schröder (5), Eisenreich (3), Zill (4), Bornschein (3) Es fehlten: Krämer, Glowka, Guhr

13.09.2009:w.  E-Jugend) verliert gegen BVB mit 11:20 (2:11)
Beim 3. Spieltag waren wir zum Besuch beim BvB. Erfreulich ist das meine Mannschaft komplett antreten konnte. Schön war auch das wir uns zusammen auf das Spiel vorbereitet haben. Am Anfang bekamen wir die quirligen Spielerinnen nicht im Griff. Wir hatten sehr gute Chancen in der 1. Halbzeit, hatten die leider nicht genutzt, da wir bei einer großen Torhüterin oben geworfen haben. Sehr positiv war das Annika im Tor einen super Einstand hatte. Annika hat einige freistehende Würfe gehalten und auch der harte Wurf auf Ihren Bauch machte Ihr nach ein paar Mal durchatmen nichts mehr aus. In der 2. Halbzeit spielten meine Spielerinnen wie ausgewechselt. Sie erzielten schöne Tore, die Sie flach in die Ecken des gegnerischen Tores platzierten. Anna-Lena lief zweimal den gegnerischen Spielerinnen einfach von der Mittellinie davon und erzielte zwei Tore. Super Anna-Lena. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und man sah die freistehende Mitspielerin. Svjetlana und Annabel erzielten schöne Tore, die sie mit Doppelpässen einleiteten. Julia machte eine klasse Abwehrarbeit, die mir richtig gut gefiel. Sie packte die Gegnerrinnen richtig an und fing ein paar Mal den Ball ab. Lulu und Elisa hatten ein bisschen Pech beim Torwurf. Fazit: In der 2. Halbzeit haben wir Unendschieden gespielt und auf diese Leistung können wir aufbauen.
Es spielten: Annika (TW), Elisa, Julia, Lea, Louisa (Lulu), Anna-Lena (2), Annabel (3), Svjetlana (6) gez. Marco

13.09.2009:m-D. Jugend verliert gegen OSC Dortmund mit 11:20
Die Jungs haben in einem guten Spiel gegen den OSC eine gute Leistung aus sich herausgeholt. Es wurden einige Spielzüge gut umgesetzt. Wenn noch konzentrierter gespielt wird, werden wir auch bald die ersten Siege nach Hause bringen. gez. Uwe

13.09.2009:m.C-Jugend verliert gegen Ruhrtal-Witten mit 4:41
Die m.C. Jugend hat eine bessere Leistung gezeigt, als in den letzten Spielen. Es wurde erlerntes besser umgesetzt, es wurde nicht soviel rumgezickt und es wurde Mannschaftlicher gespielt. Auf dieser Leistung kann aufgebaut werde. Also Jungs, Kopf hoch, es kommen bessere Zeiten und wir werden weiter daran arbeiten. gez. Uwe

13.09.2009:m.B-Jugend gewinnt gegen OSC Dortmund mit 25:10
Vorab sei erwähnt, dass wir gegen den Tabellenletzten ohne Auswechselspieler antreten mussten. Nach einer 8:2 Führung lagen wir zur Halbzeit mit nur 10:7 Toren vorne. Erst die lautstarke Standpauke in der Halbzeit sorgte dann für den Umschwung. Dank konsequenterer Deckungsarbeit erlaubten wir dem Gegner in der 2. Spielhälfte nur noch 3 Tore. Oliver Nocon war wieder in Hochform und hielt 61 % aller Würfe. Der Angriff konnte in 1-gegen-1-Situationen überzeugen. 10 Treffer von Marcel Köhler und 6 Tore von Daniel Fiedler auf der Rechtsaußen-Position sind hervorzuheben. Besonders anerkennenswert der Einsatz von Lars Treder. Obwohl immer noch nicht gesund und ohne Training, hielt er die komplette Spielzeit durch.
Es spielten: Oliver Nocon (TW), Lars Treder (3), Marcel Köhler (10), Jonas Neukirchen (4), Dominik Liskamm, Daniel Fiedler (6) Kevin Stauss (3). gez. Peter Köhler

Rabenschwarzes Wochenende für die weibliche Jugend des TV Germania Marterloh

13.09.2009:w.C-Jugend verliert gegen ATV Dorstfeld mit 15:18
Die weibliche C- Jugend spielte gegen ATV Dorstfeld einen guten Handball und zeigte bis zum Schluss ihren Siegeswillen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und so entstand ein spannendes und interessantes Handballspiel. Für einige Verwirrung bei Spielern, Trainern und Zuschauern sorgte die Schiedsrichterin, die in ihrem 2. Spiel sichtlich Überfordert war. Verloren haben unsere Mädchen aber nicht wegen der Schiedsrichterin oder wegen eines Übermächtigen Gegners, sondern weil das Tor zugenagelt schien. Mit 20  verworfenen 100% Chancen und 12 weiteren unglücklich abgeschlossenen Angriffen sind Spiele einfach nicht zu gewinnen. Beste Spielerin war wieder Larissa Lienig die 14 mal so genannte unhaltbare Bällen hielt und so eine überdurchnittliche Leistung zeigte.
Es spielten: Im Tor Larissa Lienig, LA Lena Schiemann 8, RL Vivien Novy, RL Rabea Wolter 1, RM Hannah Trippe 2, RR Aileen Eckert, RA Denise Engelhardt, RAVivien Treder1, KL Leonie Schulenburg 3, KL Laura Jünger1. gez. Ralf

12.09.2009:w.B-Jugend verliert gegen Oespel-Kley mit 15:16
Mit einer insgesamt indiskutablen Leistung wurde dieses Spiel verloren. Einzig Larissa Lienig im Tor zeigte Normalleistung.
Es spielten: Im Tor Larissa Lienig, LA Lena Schiemann 2, RL Vivien Novy 1, RL Rabea Wolter, RM Hannah Trippe 5, RR Aileen Eckert 3, RA Denise Engelhardt 2, RAVivien Treder, KL Leonie Schulenburg 2, Sabine Schlund RR, es fehlte Laura Jünger entschuldigt. gez. Ralf

29.08.2009:Stadtmeisterschaft - Nachbetrachtung
Nun ist es schon zwei Wochen her, aber das Highlight „Martin und die wilde 18„ verdient es auch noch so spät darüber zu berichten.
Am 29.08.2009 zur Stadtmeisterschaft traten wir also an, mit zwei etatmäßigen Torhütern, Martin Runkel hatte (als derzeit ältester Feldspieler der 1. Mannschaft) fünf 18 jährige Feldspieler um sich versammelt.(6+2; wir waren komplett) Aufgabe: Die Großen ärgern.
Zum Auftakt gegen ASC 09 klappte es noch nicht ganz (auch 18jährige sind um 09:48 Uhr noch manchmal müde) aber trotzdem war der Auftritt nicht schlecht. Schnelle Gegenstöße schickten uns ins Verderben und so hieß es am Ende 5:12. Dann kam Oespel ! Jaja, 5:6 das Ergebnis und es war knapp; Oespel war nervös und ein bisschen mehr Cleverness am Schluss, es hätte vielleicht zu einem Punkt gereicht. Verdient wäre er gewesen. Wer ist Scharnhorst hieß es dann(ein Kreisligist o.k.)Lockeres 9:5 mit einem kleinen Durchhänger bei deutlicher 6:2 Führung sagen über die Stärke dieses Teams an diesem Tag alles aus. Zum Schluss noch HC Süd (Verbandsliga, na und). Mal schauen wer sich gegen uns traut. (Ach Herr Pixberg kein Mut). Unsere Flügelzange Marvin von rechts und Lukas von links hielten uns gut im Spiel (2:2). Auch Andre vom Kreis ließ den Süder Torwart alt aussehen. So kam es am Ende für den HC Süd zum schmeichelhaften 11:7 Sieg.
Letztendlich eine gelungene Vorstellung, die Martin als Leader der jungen Wilden und allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.
Es spielten: Dirk Krämer: Bastian Wille, Martin Runkel, Marvin Novy, Arvid Glowka, Sven Kind, Lukas Blatt, Andre Holz.
Es trafen:
Marterloh - ASC 09: 5:12; Glowka (5)
Marterloh – Oespel: 5:6; Kind (4), Novy (1)
Marterloh – Scharnhorst : 9:5; Glowka (3), Kind (4), Novy (1), Holz (1)
Marterloh – HC Süd: 7:11; Glowka (2), Kind (2), Novy (1), Blatt (1), Holz (1) gez. Andy

06.09.2009:w.B-Jugend verliert gegen TV Mengende mit 11:14
Wenn man die Uhrzeit bedenkt und das abschneiden in der letzten Saison gegen Mengende, so ist eine deutliche Steigerung zu erkennen. Mit einer guten Gesamtleistung verlor man nur knapp.
Es spielten: Im Tor Larissa Lienig, LA Lena Schiemann, RL Vivien Novy, RL Rabea Wolter, RM Hannah Trippe, RR Aileen Eckert, RA Denise Engelhardt, KL Leonie Schulenburg. Es fehlte Laura Jünger und Sabine Schlund entschuldigt. gez. Ralf

06.09.2009:w.C-Jugend gewinnt gegen Selbecker TS mit 25:15
Unsere Mädchen gewinnen deutlich und mit angezogener Handbremse gegen Hagen mit 10 Toren Vorsprung. Nach 50 Minuten B-Jugend und mit nur 7 Mädchen war das eine super Leistung. Beste Torschützin war Leonie Schulenburg, dass fehlen von Lena Schiemann wurde durch die schnellen TG’s von Vivien Novy und Hannah Trippe vollständig kompensiert. Einziger Wehrmutstropfen war die Tatsache, dass man eine Spielerin aus Hagen so gar nicht in den Griff bekam.
Es spielten: Im Tor Larissa Lienig und Aileen Eckert, LA Vivien Novy, RL Rabea Wolter, RM Hannah Trippe, RR Leonie Schulenburg, KL Denise Engelhardt, RR Vivien Treder es fehlten Lena Schiemann und Laura Jünger gez. Ralf

06.09.2009:w.D-Jugend verliert gegen DJK Normannia Dortmund mit 6:14 (4:9)
Den 2. Spieltag mussten wir leider in Unterzahl antreten. Man sah ein kämpferisch gutes Spiel. Die fünf Mädchen, die auf dem Feld standen, haben alles gegeben. Die Abwehrleistung der fünf Mädchen war gut. Man kam seiner Mitspielerin zur Hilfe und packte gut zu. Außerdem half uns Lulu aus der w-E-Jugend, worüber wir alle sehr dankbar waren. Danke Lulu. Im Angriff erzielten Anna-Lena und Lea jeweils 3 Tore durch Ihre Schnelligkeit und Wendigkeit. Laura lief gut zurück und fing dadurch ein paar Mal dem Gegner die Bälle ab. Leonie wurde hart angegangen, spielte aber tapfer weiter. Unser Torwart war mal wieder super. Auf ein Neues.
Es spielten: Thiboud, Anna-Lena (3), Lea (3), Leonie, Laura, Luisa. gez. Marco

06.09.2009:w.E-Jugend verliert gegen Do-Süd/Hombruch mit 3:16 (2:6)
Die Trainer freuten sich über das (fast) vollzählige Erscheinen der Mädchen. Leider fehlte Svjetlana aus privaten Gründen. In der 1. Halbzeit konnten wir noch mithalten, aber in der 2. Halbzeit verließen den Spielerinnen die Kräfte. Der Gegner war diesmal einfach besser. Köpfe hoch, beim nächsten Spiel wird alles anders.
Es spielten: Elisa, Julia, Lea, Louisa ((1) Lulu), Anna-Lena (1), Annika, Annabel (1), Thiboud. gez. Marco

06.09.2009:m.B-Jugend spielt unentschieden gegen OSC Dortmund2 30:30 (14:19)
Es war das 1. Saisonspiel und eine tolle Energieleistung unserer Mannschaft. Gegen einen Gegner, der Oberligaambitionen hatte und dort nicht spielen durfte, weil OSC 1 in dieser Spielklasse bereits vertreten war. Somit war für uns schon vor Spielbeginn Schadensbegrenzung in Form einer nicht allzu hohen Niederlage angesagt. Mit einem Halbzeitrückstand von 14:19 waren wir auf einem guten Weg. Dann wuchs Oliver Nocon im Tor über sich hinaus und gab damit der Mannschaft das Signal zu einer furiosen Aufholjagd. Bereit 10 Minuten nach Beginn der 2. Halbzeit musste der gegnerische Trainer für seine völlig verunsicherte Mannschaft eine Auszeit nehmen. Zehn Minuten vor Spielende führten wir 24:22, erlaubten uns dann aber völlig unnötige Ballverluste, die der Gegner sofort mit Tempogegenstößen bestrafte. Als noch fünf Minuten zu spielen waren lagen wir 26:29 zurück um dann in der letzten Minute zum 30:30 auszugleichen. Alleine 17 Treffer in diesem Spiel erzielte der überragende Marcel Köhler für unsere Mannschaft. In der letzten Spielsekunde hätte Sören Muthmann mit seinem Tempogegenstoß das Siegtor erzielen können. Leider verletzte er sich beim Absprung und musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Wir wünschen ihm auf diesem Wege gute Besserung.
Es spielten: Oliver Nocon (TW) Lars Treder (2), Marcel Köhler (17), Jonas Neukirchen (4), Sören Muthmann (1), Kevin Pilarek, Dominik Liskamm (2), Daniel Fiedler (1), Kevin Stauss (3). gez. Peter Köhler

05.09.2009: Damen verlieren gegen Aplerbeckermark mit 11:16 (6:8)
Hochmotiviert und voller Ehrgeiz gingen unsere Damen in das erste Saisonspiel. Spielerisch und taktisch wurden die Vorgaben vom Trainer auch gut umgesetzt, so dass die Zuschauer ein gutes und spannendes Spiel zu sehen bekamen. Bis zur Schlussphase konnte der Gegner sich nie mit mehr als 2 Toren absetzen, doch unsere Damen leider auch nie ausgleichen oder sogar in Führung gehen. Immer stand der Gegner in Kombination mit den eigenen Nerven im Weg! Normalform hatten nur Denise im Tor und Holly im Angriff. Wirklich ärgerlich ist die Tatsache, das man sich in den letzten Minuten aufgegeben hatte und noch 3 einfache Treffer vom Gegner zu lies, womit das Endergebnis ganz klar um diese drei Tore zu hoch ausfiel. Aus dem Spiel heraus zeigt eine Bilanz ganz deutlich warum man an diesem Tag verloren hat, der Gegner verwandelte 5 von 5 Strafwürfen und unsere Damen 1 von 4 Strafwürfen. Dazu kommen noch mindestens drei 100% Chancen (frei vor dem Tor) die nicht zu Toren führten und auch der Pfosten war an diesem Samstag ein magischer Anziehungspunkt. Fazit: Mit ein wenig mehr Glück und besseren Nerven hätte man auch gewinnen können und das lässt hoffen.
Es spielten: Denise Skiba (TW), Sabrina Hollweg (7), Stefani Krings (2), Carina Prassek (1), Janine Jäger (1), Kirsten Süßmilch, Yvonne Rudack, Sabrina Knychalla, Annika Skiba, Laura Marschke, Nadine Skiba, Jasmin Lange

Endlich Saisonbeginn 30.09.2009: weibliche E-Jugend  – DJK Ewaldi Aplerbeck 7:4 (4:1)
Die weibliche E-Jugend ist gut in die neue Saison gestartet. Man sah ein schnelles Angriffspiel, wobei der Ball gut mit Druck hin und her gespielt wurde. So entstanden Lücken für unsere Rückraumspielerinnen. Unsere Rückraumspielerinnen wussten diese Lücken zu Nutzen und machten schöne Tore. Auch die Tempogegenstöße wurden gut durch die Torhüterin eingeleitet, die leider nicht so gut genutzt wurden, aber beim nächsten Mal bestimmt. Das Abwehrverhalten war gut, ließ aber in der 2. Halbzeit ein bisschen nach. Aber daran arbeiten wir zusammen noch.
Es spielten: Elisa, Julia, Svjetlana (6), Luisa (Lulu), Anna-Lena (1), Annika, Annabel, Thiboud.

30.09.2009:weibliche D-Jugend – DJK Saxonia Dortmund 9:17 (7:9)
Die weibliche D-Jugend begann Ihre Saison mit einem abwechslungsreichen Spiel. Wir gingen durch schöne Frau gegen Frau-Aktionen von Sophie in Führung und baten den Gegnerinnen Paroli. Auf Linksaußen erzielte Leonie zwei Tore, die Sie lang oben verwandelte. Weiter so. Leider bekamen wir die starke Rückraumspielerin von DJK nicht in Griff, sodass Sie zu oft durchgehen konnte. Renè, Lea und Sophie versuchten Sie gemeinsam zu stoppen. Das nächste Mal schaffen wir das auch. Gute Unterstützung bekamen wir von Svjetlana und Anna-Lena aus der E-Jugend, die beide gute Leistung brachten. Svjetlana steuerte ein Tor zu dem Ergebnis bei. Sehr gut. Anna-Lena war wieder Mal sehr laufstark, hatte aber im Abschluss ein bisschen Pech. Gut gemacht. Hervorzuheben ist Frederike die im Tor einige freistehende Würfe gehalten hat und somit den Gegner ärgerte.  Fazit: Wir sahen ein gutes Spiel, aber in der 2. Halbzeit verließen unseren Spielerinnen die Kräfte.
Es spielten: Sophie (6), Anna-Lena, Lea, René, Svjetlana (1), Leonie (2), Laura, Frederike.

29.09.2009: Turnier in Schüren Halle Gartenstadt
weibliche C-Jugend von Germania- Marterloh gewinnt Turnier in Schüren. Ungeschlagen setzen sich unsere Mädchen mit teilweise beeindruckenden Leistungen in einem gut besetzten Turnier gegen Schüren, Ewaldi- Aplerbeck, Huckarde- Rahm, Husen- Kurl und dem Haldener SV durch und feiern so eine gelungene Generalprobe für die nur einen Tag später beginnenden Saison. Zuschauer und Trainer waren gleichermaßen begeistert.

30.09.2009:Weibliche C- Jugend verliert nur knapp gegen den Titelaspiranten von ASC Aplerbeck 09.Das hat man sich in Aplerbeck wohl leichter vorgestellt. Unsere Mädchen hielten lange dagegen und es war bis kurz vor Schluss ein Kopf an Kopf Rennen. Glück und eine gut aufgelegte LA von Aplerbeck, die unsere Mädchen nicht so richtig in den Griff bekamen gaben zum Ende der Partie den Ausschlag für die Niederlage. Es spielten: Im Tor Larissa Lienig, LA Lena Schiemann, RL Vivien Novy, RL Rabea Wolter, RM Hannah Trippe, RR Aileen Eckert, RA Denise Engelhardt, KL Leonie Schulenburg. Es fehlten Leonie Beul, Laura Jünger beide entschuldigt.

30.09.2009:Gegen einen insgesamt schwachen Gegner aus Hoerde konnten sich unsere B-Mädchen deutlich durchsetzen und einige im Training geübten Spielzüge und Abwehrformationen ausprobieren und durchspielen. In einer insgesamt geschlossen guten Mannschaftsleistung ist Aileen Eckert hervorzuheben, die alle gegebenen 7 Meter verwandelte und so eine sichere Schützin war. Es spielten: Im Tor Larissa Lienig, LA Lena Schiemann, RL Rabea Wolter, RM Hannah Trippe, RR Aileen Eckert, RA Denise Engelhardt, KL Leonie Schulenburg. RR Vivien Treder es fehlte verletzungsbedingt Vivien Novy

Spielberichte Saison 2008/2009 [hier klicken]